CIS - Certification & Information Security Services

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CIS – Certification & Information Security Services GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 2001
Sitz Wien
Leitung Klaus Veselko
Branche Zertifizierung, Training, Informationssicherheit, Datenschutz
Stand: 28. Dezember 2021 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2021

CIS – Certification & Information Security Services GmbH (kurz „CIS“) ist ein österreichisches Dienstleistungsunternehmen im Bereich Informationssicherheit. Für die Dienstleistungsbereiche Zertifizierung von Managementsystemen und der Zertifizierung von Personen ist die CIS vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) als Zertifizierungsstelle akkreditiert.[1]

Gesellschaftsform und Eigentumsverhältnisse

Die CIS ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung und 100%ige Tochter der Quality Austria – Trainings, Zertifizierungs und Begutachtungs GmbH. Laut Firmenbuch erfolgte die Ersteintragung am 27. Februar 2001. Der Firmengründer Erich Scheiber hat sich im Jahr 2020 zurückgezogen – seit 2021 hat Klaus Veselko die Geschäftsführung übernommen.[2]

Geschäftsbereiche

CIS ist seit Februar 2020 eine Qualifizierte Stelle gemäß Netz- und Informationssystemsicherheitsgesetz (NISG). Darüber hinaus ist die CIS zusätzlich durch die internationalen Organisation APMG akkreditiert, um weltweit Systemzertifikate für w:ISO/IEC 20000ISO/IEC 20000 nach den Anforderungen der ISO/IEC 17021-1 auszustellen.[3]

CIS ist Veranstalter des jährlichen Branchenevents CIS Compliance Summit[4] (vormals CIS Symposium).

International

CIS hat laut eigenen Angaben Beteiligungen und Partner in über 30 Ländern. Tochtergesellschaften sind in Nordmazedonien („CIS – Macedonia Certification & Information Security Services, d.o.o.“), Polen („CIS – Certification & Information Security Services Sp. z.o.o.“), Tschechien („CIS – Certification & Information Security Services s.r.o.“), Slowakei („CIS – Certification & Information Security Services s.r.o.“), Ungarn („CIS Hungária – Információ Biztonságtechnikai Szolgáltató és Tanúsító Kft.“) und Schweiz („CIS – Certification & Information Security Services AG“) vertreten.[5]

Einzelnachweise

  1. Bundesrecht konsolidiert: Gesamte Rechtsvorschrift für Akkreditierung der CIS – Certification & Information Security Services GmbH. In: RIS Rechtsinformationssystem des Bundes. 17. Juli 2014, abgerufen am 22. Dezember 2021.
  2. Geschäftsführer-Wechsel bei der CIS. In: Industriemagazin. WEKA Industrie Medien GmbH, 15. Dezember 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021.
  3. CIS – Certification & Information Security Services GmbH. In: APMG International. Abgerufen am 28. Dezember 2021 (english).
  4. Angela Heissenberger: Sicherheit auf dem Prüfstand. In: Report. Report Media, 28. September 2021, abgerufen am 28. Dezember 2021.
  5. Internationales Netzwerk. In: CIS – Certification & Information Security Services GmbH. Abgerufen am 28. Dezember 2021.