Canzian Haid

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das frühere Stift Neuberg an der Mürz, dem Canzian Haid von Laibach während der Reformation einige Jahre als Abt vorstand, heute

Canzian Haid (* 16. Jahrhundert; † im 16. Jahrhundert, um 1551)[A 1], auch Canzian von Laibach oder Canzian von Neuberg, war der zwanzigste Abt des Zisterzienserstiftes Neuberg an der Mürz.

Herkunft und Familie

Über die Herkunft und die Familienverhältnisse von Abt Canzian von Neuberg ist nichts bekannt. Er stammte vermutlich aus Laibach.

Leben

Abt Canzian Haid war der Nachfolger von Abt Ambrosius Wagner († um 1545). Er versuchte gegen den Niedergang des Stiftes vorzugehen, konnte aber wenig an dessen aktueller Lage ändern.[1]

Erinnerung an Abt Canzian von Neuberg

Eine vermutlich nicht zeitgenössische Darstellung von Abt Canzian findet sich auf einem der 20 Abtbilder, die im Kreuzgang des früheren Klosters hängen.[1]

Literatur

  • Othmar Pickl: Die Geschichte des Klosters Neuberg dargestellt anhand der Gründer- und Abtbilder im Kreuzgang. In: Otto Fraydenegg-Monzello (Hrsg.): Schatz und Schicksal. Steirische Landesausstellung 1996. Mariazell & Neuberg an der Mürz, 4. Mai bis 27. Oktober. Graz, 1996. ISBN 3-901704-02-7. S. 357-364

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Othmar Pickl: Die Geschichte des Klosters Neuberg dargestellt anhand der Gründer- und Abtbilder im Kreuzgang, 1996, S. 361

Anmerkungen

  1. Geburts- und Sterbedaten, vgl. Othmar Pickl: Die Geschichte des Klosters Neuberg dargestellt anhand der Gründer- und Abtbilder im Kreuzgang, 1996, S. 361
VorgängerAmtNachfolger
Abt AmbrosAbt von Stift Neuberg
1545-1551
Abt Johannes (II.)