Christian Böhmer

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Böhmer (* 6. September 1977 in Hartberg) ist ein österreichischer Journalist und leitender Redakteur bei der Tageszeitung Kurier.

Leben

Böhmer studierte Politikwissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte an der Universität Wien und promovierte nach dem Abschluss des Diplomstudiums mit einer Dissertation über das zivilgesellschaftliche Engagement gegen Korruption in Venezuela. 2004 erwarb er ein Diplom an der London School of Journalism.

Böhmer begann 1994 für die regionale Hartberger Bezirkszeitung zu arbeiten, wo er unter anderem eine Jugend-Kolumne verfasste. Nachdem er auch für die Regional-Seiten der Kleinen Zeitung gearbeitet hatte, wechselte er 1997 nach Wien und begann im Chronik-Ressort des Kurier. Im Jahr 2000 berichtete er für den Springer Auslandsdienst und dessen Medien (Berliner Morgenpost, Bild, etc.) aus New York. 2001 wechselte Böhmer in das Innenpolitik-Ressort des Nachrichtenmagazins Format. Seit 2003 ist Böhmer wieder für den Kurier tätig. 2007 berichtete er im Zuge eines längeren Auslandsaufenthaltes für Magazine wie Profil, Datum sowie für die Online-Ausgabe des Spiegel aus Venezuela. Böhmer arbeitet derzeit (Stand 2022) als Kommentator und Redakteur in leitender Position für das Innenpolitik-Ressort der Tageszeitung Kurier.[1]

Für „hervorragende medizin-politische Berichterstattung“ wurde er 2005 mit dem Preis der Wiener Ärztekammer ausgezeichnet. [2]

Veröffentlichungen

Weblinks

Persönliche Website

Einzelnachweise

  1. Christian Böhmer | kurier.at. Abgerufen am 11. August 2022.
  2. Ärztekammer-Pressepreise für Böhmer und Reis. Abgerufen am 11. August 2022 (österreichisches deutsch).