Christoph Hayden

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christoph Hayden (* im 15. oder 16. Jahrhundert; † 1558)[1] war Bürgermeister der Stadt Wien[A 1].

Herkunft und Familie

Christoph Hayden war zweimal verheiratet,
∞ in 1. Ehe mit Helena († 1538/39), der Witwe des Hans Ottenöder,
∞ in 2. Ehe mit Katharina († vor 1563).[1]

Leben

Christoph Hayden war 1542/43 Beisitzer des Stadtgerichts und außerdem mehrmals Mitglied des Inneren Rates der Stadt Wien (1546/47, 1549/50 und 1556-1558). 1551-1552 war er Bürgermeister und 1553-1555 Stadtrichter von Wien.[2]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Hayden Christoph, Website Stadt Wien, eingesehen am 31. Jänner 2018
  2. vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Hayden Christoph. In: Historisches Lexikon Wien. Band 3, Kremayr & Scheriau, Wien 1994, ISBN 3-218-00545-0, S. 99.

Anmerkungen

  1. Wien war damals die größte Stadt im Herzogtum Österreich. Sie gehörte zu den Landständen des Herzogtums und behauptete sich im 15. Jahrhundert endgültig als Hauptstadt des Herzogtums Österreich "unter der Enns". Unter den Babenbergern war Wien seit Herzog Heinrich (II.) von Österreich ("Heinrich Jasomirgott") gewöhnlich der Sitz des Herzogs von Österreich. Wien gehörte zu den wichtigsten Residenzen der Habsburger, wurde aber erst im 17. Jahrhundert endgültig die Hauptstadt ihres Reiches.
VorgängerAmtNachfolger
Sebastian HutstockerBürgermeister von Wien
1551-1552
Sebastian Hutstocker