Christoph Herzeg

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christoph Herzeg (2018)

Christoph Herzeg (* 12. Oktober 1981 in Villach) ist ein Jurist und Industriemanager.

Leben

Christoph Herzeg studierte an der Karl-Franzens-Universität Graz[1] und absolvierte eine betriebswirtschaftliche postgraduale Ausbildung an der Callutheran University.

Er arbeitete zunächst im Büro von Landeshauptmann Franz Voves. Von 2011 bis 2019 war er in unterschiedlichen Funktionen bei der Treibacher Gruppe tätig, unter anderem als Prokurist der Treibacher Industrie AG und Geschäftsführer der Tribotecc GmbH. Daneben übte er Aufsichtsratsfunktionen, z.B. bei der Railcargo Austria AG aus.

Mit Oktober 2019 wurde er zum Magistratsdirektor der Stadt Villach bestellt.[2]

Auszeichnungen

Veröffentlichungen als Herausgeber

  • mit Gert-Peter Reissner: Arbeits- und sozialrechtliche Strategien zur Krisenbewältigung, Verlag Österreich, 2010, ISBN 978-3-7046-5536-3
  • mit Thomas Radner, Gert-Peter Reissner: Arbeitsrecht, 6.–13. Auflage, Verlag Österreich, 2007–2013, ISBN 978-3-7046-6376-4
  • mit Gert-Peter Reissner: Sozialrecht, 1.–7. Auflage, Verlag Österreich, 2006–2013, ISBN 978-3-7046-6455-6
  • mit Erich Wappis et al.: Die Firmengeschichte: Treibacher Industrie AG, Verlag Heyn, 2018, ISBN 978-3-7084-0608-4[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitteilungsblatt. Abgerufen am 18. Oktober 2019.
  2. 14 32 Uhr, 1. Oktober 2019: Christoph Herzeg: Dienstantritt für Villachs neuen Magistratsdirektor. 1. Oktober 2019, abgerufen am 18. Oktober 2019 (deutsch).
  3. Arbeiterkammer Wien: Theodor Körner Fonds > 2008 > Ausgezeichnete Arbeiten. 13. Juni 2019, abgerufen am 18. Oktober 2019 (deutsch).
  4. Österreichische Bibliographie. Abgerufen am 21. Oktober 2019.