Claudia Maxones

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudia Maxones (Salzburger Festspiele, 2022)

Claudia Maxones (* 18. Mai 1985[1] in Schladming) ist eine Journalistin, sowie Hörfunk- und Fernsehmoderatorin.

Werdegang

Claudia Maxones wuchs im steirischen Gröbming auf. Sie besuchte das Erzherzog Johann BORG in Bad Aussee. Schon in ihrer Schulzeit stand sie regelmäßig während des Schauspielunterrichts und bei Redewettbewerben auf der Bühne.

Nach der Matura studierte Maxones Theater- Film und Medienwissenschaften an der Universität Wien. Maxones verfasste ihre Diplomarbeit zum Thema "Theatertheoretische Konzeption im dramatischen Werk Friedrich Dürrenmatts".

Ab 2010 arbeitete Maxones beim freien Radiosender Freequenns im steirischen Liezen, sowohl als Moderatorin als auch als Sendungsverantwortliche. Außerdem war sie jahrelang als freie, redaktionelle Mitarbeiterin bei der regionalen Wochenzeitung Der Ennstaler tätig.

Nach einem Praktikum bei der Fernsehredaktion beim Wissensmagazin Galileo bei ProSieben in Unterföhring wechselte Maxones 2012 zu ServusTV.

Bis 2015 war sie als Nachrichtenredakteurin in den Redaktionen Servus Journal und Servus am Morgen beschäftigt. In weiterer Folge als Chefin vom Dienst.

Nach einem Casting wurde sie Hauptmoderatorin des neuen Vorabendmagazins Servus Krone an der Seite von Reinhard Jesionek.[2][3]

In weiterer Folge moderierte sie das Frühstücksfernsehen "Servus am Morgen" an der Seite von Manolito Licha, Florian Rudig, Andreas Jäger und Philipp McAllister.

Seit Juni 2017 moderiert Maxones das Vorabendmagazin "Servus am Abend". Sie ist dort des weiteren als Gestalterin, Chefin vom Dienst und Live-Reporterin tätig.

Maxones dreht Kurz-Reportagen über erfolgreiche Auslandsösterreicher, 2018 auf Mallorca, 2022 in Dubai.

Maxones moderiert ebenfalls regelmäßig Sondersendungen zur Formel1 in Spielberg und tritt als Reporterin bei Großveranstaltungen wie den Salzburger Festspielen auf.

Des weiteren ist Maxones als Bühnenmoderatorin bei Veranstaltungen tätig.

Persönliches

Claudia Maxones lebt in der Stadt Salzburg.

Werke

  • "Theatertheoretische Konzeption im dramatischen Werk Friedrich Dürrenmatts", Diplomarbeit, Universität Wien 2010.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Claudia Maxones im ennstal-Wiki abgerufen am 24. August 2022
  2. ServusTV und "Kronen Zeitung" starten gemeinsames Österreich-Magazin, newsroom.de, 16. April 2015
  3. Partnerschaft Gemeinsames, tägliches TV-Format der Tageszeitung mit dem Fernsehsender geht am 27. April on air: „Krone“ sagt Hallo zu Servus medianet Nr. 81, 17. April 2015, S. 2, „Die Moderationspaare Claudia Maxones und Reinhard Jesionek sowie Denise Neher und Philipp McAllister wechseln wöchentlich.“