DIG AG

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DIG AG
Logo DIG AG
Rechtsform AG
Gründung 2001
Sitz Linz, Oberösterreich
Mitarbeiter 30
Branche IT
Website www.dig.at

Die DIG AG ist ein Dienstleister für Business-Process-Outsourcing (BPO) und wurde 2001 in Österreich gegründet. Im Jahr 2007 expandierte das Unternehmen nach Deutschland, 2011 eröffneten weitere Standpunkte in der Schweiz und Liechtenstein, 2012 wurde die Tochtergesellschaft DIG (Schweiz) AG gegründet. Die DIG AG ist Markt- und Technologieführer im Bereich elektronischer Geschäftsbeziehungen - E-Procurement, E-Billing und E-Signatur - in Österreich[1][2].

Produkte

Die Produktreihe eRelation der DIG AG ist eine ganzheitliche Unternehmenslösung, die sämtliche elektronischen Geschäftsprozesse abbildet und bündelt - von der Bestellung bis zur Zahlung. Schwerpunkt bilden die Geschäftsfelder elektronische Beschaffung eRelation-PROCUREMENT von indirekten Gütern (MRO), die elektronische Rechnungsverarbeitung eRelation-OUTBOUND sowie die elektronische Datenübertragung via EDIFACT mit eRelation-EDI, eRelation-VMI sowie Lösungen für eSourcing und SRM.

Kennzahlen

Europaweit sind mit eRelation bisher mehr als 50.000 Anwender angebunden und so mehr als 1.400 Unternehmen miteinander vernetzt. Jährlich wird über die eRelation-Plattform ein Einkaufsvolumen von 120 Millionen Euro abgewickelt (Stand 2011).[3]

Jahr Umsatz Gesamt davon Umsatz Inland davon Umsatz Ausland Mitarbeiter
2011 2.6 1.8 0.8 30
2010 1.74 1.22 0.52 25
2009 1.3 1.3 0 20
2008 1.18 0 0 10

(Quelle: Top 1001[4])

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

DIG AG erhielt im Jahr 2009 den „Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung“ und belegte in der Kategorie „Unternehmen bis 30 Mitarbeiter“ den dritten Platz.[6]

Anteilseigner

Anteil Anteilseigner
75% Liechtensteinische Post AG
8% Dieter Dobersberger
8% Michael Eisler
6% Leopold Binder
3 % Exordium Media & Consult GmbH

Stand: Juni 2011 [7]

Weblinks

Einzelnachweise