Design and Artists Copyright Society

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Design and Artists Copyright Society ( DACS[1]) ist eine seit 1984 bestehende gemeinnützige Organisation mit Sitz im Vereinigten Königreich zur Verwaltung von Rechten und zur Sammlung und Verteilung von die Lizenzgebühren für bildende Künstler. DACS setzt sich auch dafür ein, dass das Urheberrecht und die damit verbundenen Rechte der bildenden Künstler geschützt werden und dass diese Rechte sowohl finanziell als auch moralisch anerkannt werden.[2]

Bildende Kunst

Die bildende Kunst umfasst generell:

Geschichte

DACS wurde 1984 von einer Gruppe von Künstlern und Rechtsanwälten gegründet, die einen Mangel bei der Wahrnehmung von Rechten der bildenden Künstlern im Vereinigten Königreich sahen. Ziel war es von Anfang an, dass die Urheber- und Nutzungsrecht von bildenden Künstlern in Großbritannien gemeinsam gewahrt und verwalten werden, um sicherzustellen, dass sie angemessen vergütet und ihre Rechte geschützt werden.

Im Jahr 2001 wurde der Service Payback gegründet, mit dem bildende Künstler, deren Werke in Veröffentlichungen und auf bestimmten britischen Fernsehkanälen im Vereinigten Königreich reproduziert wurden, eine Vergütung erhalten.

Seit dem 14. Februar 2006 profitierten auch bildende Künstler in Großbritannien nach der EU-Folgerechts-Richtlinie vom Wiederverkaufsrecht des Künstlers. Die Zukunft auch dieses Services ist mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs (BREXIT) aus der Europäischen Union derzeit noch ungewiss.

Finanzierung und Auszahlung

DACS behält 25% der Lizenzgebühren ein, die sie im Namen von Künstlern einsammelt und verteilt. Von Wiederverkaufsgebühren behält DACS 15% der Lizenzgebühren aus Verkäufen in Großbritannien ein. Durch diese Einbehalte werden die Organisationskosten gedeckt. Über den Service Copyright Licensing werden viermal im Jahr Lizenzgebühren an Künstler und deren Nachkommen ausgezahlt.

Organisation

DACS ist Teil eines Netzwerks von Verwertungsgesellschaften, die über 100.000 Künstler in 34 Ländern vertreten.[4] Diesem Netzwerk gehört auch die Bildrecht GmbH – Gesellschaft zur Wahrnehmung visueller Rechte in Österreich an. DACS ist auch Mitglied der Confédération Internationale des Sociétés d’Auteurs et Compositeurs (CISAC) und anderer einschlägiger Organisationen.[5][6]

DACS wird operativ von einem Verwaltungsrat geleitet, der sich aus Künstlern, Rechtsanwälten und Fachleuten zusammensetzt.[7][8]

Seit 2014 besteht bei DACS wieder die Möglichkeit einer Stimmrechtsmitgliedschaft (Voting-Mitgliedschaft), nach welcher diese Mitglieder berechtigt sind an den Hauptversammlungen von DACS teilzunehmen und über Angelegenheiten des Unternehmens abzustimmen, den Verwaltungsrat zu ernennen oder zu entlassen, den Jahresabschluss zu genehmigen und andere grundlegende Organisationsregelungen.[9]

Aufnahme von österreichischen bildenden Künstlern

Österreichische bildende Künstler werden bei DACS als Datensatz angelegt, sobald sie in Österreich als Künstler anerkannt sind. Sie erhalten dann eine DACS ID, welche jedoch mit keinen Rechten oder Pflichten verbunden ist. Diese Eintragung erhalten dabei alle bildenden Künstler, unabhängig davon, wo sie veröffentlichen. So erhalten auch Fotografen, die ausschließlich für Wikipedia Fotografien herstellen, sofern sie als bildende Künstler anerkannt sind, eine solche Eintragung.[10] Österreichische bildende Künstler können die Wahrnehmung ihrer Rechte an DACS übertragen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Adresse: DACS, 33 Old Bethnal Green Road, London E2 6AA, Vereinigtes Königreich. Das Unternehmen ist als Limited in England und Wales unter der Firmennummer 1780482 eingetragen.
  2. What is DACS, Webseite von DACS.
  3. Shelley Esaak: What Are the Visual Arts?, Webseite: thoughtco.com vom 4. August 2017.
  4. Sister-Societies, Webseite von DACS.
  5. Partners, Webseite: DACS.
  6. CISAC Member Societies List, Webseite: cisac.org.
  7. People, Webseite von DACS.
  8. Governance, Webseite von DACS.
  9. Voting-Members, Webseite von DACS.
  10. Beispiel: der ausschließliche als Wikipedia-Fotograf tätige Anton Schäfer ist als bildender Künstler unter Anton Schafer eingetragen.