Deutscher Sport Club

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutscher Sport Club (DSpC) war ursprünglich ein Wiener Fußballverein, der unter dem Namen Deutsche Sportbrüder firmierte.

Geschichte

  • In der außerordentlichen Generalversammlung am 26. September 1913 beschloss man, den Namen des Vereins von Deutsche Sportbrüder in Deutscher Sport Club zu ändern. Es wurde auch u.a. dem neuen Vorstand der Auftrag erteilt, verschiedene Sportarten neu ins Programm aufzunehmen. Hierzu gehörte auch die Gründung einer Eishockeysektion.[1]
  • Die Eishockeymannschaft des Deutschen Sport Clubs Wien wurde dann 1918 ins Leben gerufen. Der Deutsche Sport Club stellt beim Österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) den Aufnahmeantrag und wir endgültig in der Verbandsversammlung am 13. Oktober 1919 endgültig in den Verband aufgenommen.
  • Das genaue Austrittsdatum aus dem Verband konnte noch nicht geklärt werden.


Bandy

Saison 1919/20

Der OeEHV schreibt die 7. Wiener Eishockey-Meisteschaft 1919/20 und einen Cup aus. Der Verein meldet für beide Wettbewerbe. Wegen des schlechten Wetters finden keine Spiele statt.


Saison 1920/21

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
30. Jänner 1921 Wien, Lehrer-Platz DSpC - ÖLehrer Tauwetter
13. Februar 1921 Wien, Lehrer-Platz DSpC - ÖLehrer Tauwetter
15. Februar 1921 Wien, Lehrerplatz DSpC - ÖLehrer ?


Einzelnachweise

  1. Fremdenblatt 10. Oktober 1913

Quellenangaben

  • SportTagblatt Wien, Jahrgang 1921