Diana Porsche

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diana Porsche (* 3. März 1996 in Salzburg) ist eine österreichische Turnierreiterin.

Leben

Diana Porsche, dei Tochter von Iris und Gerhard Porsche[1] lebt in Mondsee. Ihre schulische Ausbildung genoss die Urenkelin von Ferdinand Porsche im Karl-Heinz-Böhm-Gymnasium in Salzburg-Nonntal. Danach besuchte sie die Privatuniversität Schloss Seeburg in Seekirchen am Wallersee.

Ihre Reitleidenschaft packte sie früh. Laut eigener Aussage wollte sie bereits als Kind Profi-Reiterin werden. Ihr erstes Dressur-Pony bekam Porsche im Alter von zwölf Jahren. Vier Jahre später nahm sie im französischen Compiegne bei den Juniorinnen erstmals an einer Europameisterschaft teil. Ihr Pferd bei diesem Turnier hieß Porsche’s Florencia. Mit dem Oldenburger Wallach Di Sandro belegte Porsche als erste Österreicherin den Bronzerang in der Disziplin Freestyle bei der Europameisterschaft U25.

Mit Chrevi’s Ravello, Douglas, James Dean und Quintinus reitet sie weitere Pferde. Mit ihren Pferden trainierte sie bis 2016 auf Gut Ising am Chiemsee, seitdem auf auf Gut Tannbrunn.

Sportkarriere

Erfolge

  • 2010: Audi-Landescup (L-Cup) – 1. Platz
  • 2013: Österreichische Juniorenmeisterin
  • 2014: Junge Reiter Österreichische Meisterschaft – Bronze
  • 2016: EM-Bronze in Hagen am Teutoburger Wald (DEU)
  • 2016: Junge Reiter Österreichische Meisterschaft – Silber
  • 2019: Dritter Platz beim Internationalen Grand Prix im ungarischen Pilisjászfalu
  • 2019: Dritter Platz beim Grand Prix im ungarischen Pilisjászfalu
  • 2019: Dritter Platz beim Intermedia I in St. Margarethen bei Wolfsberg
  • 2019: Erster Platz beim Intermediaire-II in Achleiten
  • 2019: Erster Platz beim U25-Grand-Prix in Achleiten
  • 2019: Zweiter Platz beim Intermediaire I in Achleiten
  • 2019: Fünfter Platz im Teamwettbewerb bei der EM in Rimini
  • 2019: Sechster Platz im Einzelbewerb bei der U25 EM in Rimini
  • 2019: U25 Österreichische Meisterin

Teilnahmen

  • 2014: EM Compiègne (FRA) und Arezzo (ITA)
  • 2015: EM Vidauban (FRA)
  • 2016: EM Hagen (GER)
  • 2018: EM Exloo (NL)
  • 2019: EM Rimini (ITA)

Einzelnachweise

  1. Diana Porsche im Salzburgwiki abgerufen am 13. März 2020

Weblinks