Die ehemaligen Mühlen am Badener Mühlbach

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel behandelt die ehemaligen Mühlen am Badener Mühlbach, ausgehend von der Ableitung des Mühlbaches vom Badener Schwechatfluss bei der Helenenwehr bis Traiskirchen.

Weikersdorfer Schlossmühle Erioll world.svg

auch Weikersdorfer Schlossmühle; Dobelhoffmühle; heute Baden, Schlossgasse 19 - Erste urkundliche Erwähnung 1449; Stilllegung 1900; Abriss 1966;

Die Mühle, deren Erstnennung auf das Jahr 1449 zurückgeht, war die längste Zeit im Besitz der Familie Freiherr von Doblhoff-Dier. Die Stilllegung erfolgte anno 1900. 1966 wurde das Gebäude abgerissen, um dem Hotel Weikerdorf Platz zu machen. Dabei wurde der Verlauf des Mühlbaches geändert.

Pelzmühle Erioll world.svg

Hauptartikel: Pelzmühle (Baden)

Gutenbrunner Schlossmühle Erioll world.svg

Annamühle Erioll world.svg

Hauptartikel: Annamühle (Baden)

Lederermühle Erioll world.svg

Hauptartikel: Lederermühle (Baden)

Trottmannmühle Erioll world.svg

Hauptartikel: Trottmannmühle (Baden)

Schäfflermühle Erioll world.svg

Hauptartikel: Schäfflermühle (Baden)

Huppmannmühle Erioll world.svg

Hauptartikel: Huppmannmühle (Baden)

Papiermühle – Baden, Leesdorf Erioll world.svg

1847 Leesdorfer Maschinenfabrik Escher Wyss, 1899 Leesdorfer Automobil-Werke, 1903 Heim´sche Ofenfabrik, 1921 Emaillierwerke David Anavi. Erste Nennung 1356.Abgerissen - Heute Merkurmarkt.

Leesdorfer Schlossmühle – Baden, Leesdorf Erioll world.svg

Erste Nennung der Mühle 1312. Das Gebäude ist heute noch erhalten

Hansymühle – Baden, Leesdorf Erioll world.svg

Erste Nennung der Mühle 1386, abgebrannt 1987, später abgerissen.

Schelmühle Bauernmühle – Baden, Leesdorf Erioll world.svg

Erste Nennung der Mühle 1780, aufgelassen 1890, heute Wohnhausanlage.

Rohrmühle - Pfaffstätten Erioll world.svg

Erste Nennungen: 1251 und 1310. 1870-1950: Buch- und Steindruck-Farben Fabrik Friedrich Wüste. Wenige Gebäudeteile der Mühle sind erhalten.

Tribuswinkeler Schlossmühle Erioll world.svg

1872 abgebrannt. Schlosserei Kupka Stärkefabrik. Mauerreste im Mühlbach sind noch vorhanden.

Fürstenmühle - Tribuswinkel Erioll world.svg

Untere Dorfmühle; Pfailermühle; Ankerhohmühle; 1867: 2 unterschlächtige Mühlräder, 1,89 m Gefälle, 0,3 – 0,5 m³/s, 4 Mahlgänge, Weizen, Roggen 400.000 kg/Jahr Gebäudeteile der Mühle sind noch erhalten.

Luttermühle – Wienersdorf

Stillegung 1942. Mühle wurde abgerissen und eine Wohnhausanlage errichtet.

Weizenmühle Leitnermühle Hansymühle Bauernmühle - Tribuswinkel

Leitnermühle; Hansymühle; Bauernmühle; Mühle 1889 abgebrannt; De Jong Schokoladenfabrik (1905-1968); seit 2000 Lindenhof, M. Foltin. Gebäudeteile der Mühle bzw. Kraftanlage sind erhalten

Feitzingermühle - Wienersdorf

Spullermühle; Die Mühle wurde abgerissen.

Grünmühle - Wienersdorf

Die Mühle wurde abgerissen. Seidenbandfabrik, Gummifabrik Semperit.

Staudiglmühle - Traiskirchen

Einige Gebäudeteile sind noch erhalten.

Mittermühle - Traiskirchen

2019 bestand noch ein Wasserrecht für eine Turbine. Die Wasserkraft des Mühlbaches im Areal der ehemaligen Mittermühle wurde 2018 noch genützt.

Ferschnermühle - Traiskirchen


Literatur

  • Kurt Drescher: Die ehemaligen Badener Mühlen. - Baden 1990
  • Rudolf Maurer: Bürger im Wörth - Geschichte einer Badener Vorstadt - Baden 2004 - Katalogblätter des Rollettmuseums Baden Nr. 50 - ISBN 3-901951-50-4
  • Rudolf Maurer, … ein Continuum mit Baaden. Schloß und Herrschaft Gutenbrunn (1291 – 2001) - Baden 2002 - Katalogblätter des Rollettmuseums Baden Nr. 36 ISBN 3-901951-36-9

Weblinks

Fotos zum Schlagwort Mühle in der Topothek der Gemeinde Baden (Urheberrechte beachten)

Einzelnachweise