Liebe RegiowikiAT-Autoren, durch das Versionsupdate kommt es bei manchen Seiten noch zu Umstellungsprobleme, da auch zahlreiche Vorlagen angepasst werden müssen. Probleme bitte auf der Seite Problemfelder nach Umstellung eintragen. Gleichzeitig ersuchen wir die Leser um Verständnis und versprechen, dass an der Behebung gearbeitet wird.

Eberhard (Augustiner)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eberhard (* im 13. Jahrhundert; † um / nach 1285) war ein erfolgreicher Prediger. Er gilt als ein Vorläufer des bekannten Kreuzzugspredigers Johannes von Capistran.[1]

Leben

Eberhard gehörte dem Augustinerorden an. In Chroniken aus dem Mittelalter wird erwähnt, dass er im Jahr 1285 im Herzogtum Österreich und vermutlich auch in der Stadt Wien (im Stephansdom Predigten gehalten hat, die ungewöhnlich gut besucht waren. Wenig später soll ihn eine Nonne vergiftet haben. Nach seinem Tod wurde er beim Altar des Hl. Johannes Evangelist in St. Stephan beigesetzt.[1]

Literatur

  • Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien: Zeitgenossen berichten, Böhlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 1995, ISBN 978-3-205-98372-9, S. 54

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Ferdinand Opll: Nachrichten aus dem mittelalterlichen Wien, 1995, S. 54