Eishockeyverein Lind

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sportclub Lind war in Kärnten beheimatet.

Geschichte

Die Eishockeysektion des Sportclubs Lind beginnt mit ihrer Arbeit in der Saison 1932/33. Lind ist ein Ortsteil von Villach. Dem Österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) gehörte der Verein nicht an.


  • Vereinsdress:
  • Eisplatz: St. Leonhardsee, Villach


  • bisher wurden 3 Eishockeyspiele erfasst


Eishockeyspiele

Saison 1932/33

  • 24. Jänner 1933Drei Eishockeymannschaften in Villach aktiv
In Villach sind zur diesjährigen Saison 3 Vereine mit dem Eishockeysport aktiv geworden. Eine Eishockeysektion hat der Sportclub Magdalen erstmals aufgestellt. Gleiches gilt für den Sportclub Lind. Die Villacher sind die Dritten im Bunde. Nach einjähriger Pause in der Saison 1931/32 stehen sie wieder auf dem Eis. Alle drei Mannschaften haben einige gute Spieler, der Rest der Mannschaft ist Durchschnitt. Dem Obmann des Villacher SV Dr. Feldner ist es jetzt gelungen, die überdurchschnittlichen Spieler zum eigenen Verein wechseln zu lassen. Dadurch ist eine schlagkräftige Mannschaft entstanden. Wenn das Team zusammen bleibt, wird man bald von ihnen reden. Das erste Spiel findet am 22. Jänner 1933 in Klagenfurt gegen die Reservemannschaft statt.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
22. Jänner 1933 Villach, St. Leonhardsee EV Lind - Wörthersee F 5:3
22. Jänner 1933 Villach, St. Leonhardsee EV Lind - KAC II F 0:0


Einzelnachweise


Quellenangaben

  • SportTagblatt, Jahrgang 1933