Essig- und Schnapsmanufaktur Gölles

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gölles
Rechtsform GmbH
Gründung 1948
Sitz Riegersburg
Leitung Alois Gölles
Mitarbeiter 20
Branche Essig- und Edelbrandmanufaktur
Website https://www.goelles.at/
Stand: 2018 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2018

Die Manufaktur Gölles ist eine steirisches Essig- und Schnapserzeugung mit Sitz in Riegersburg, welches Edelbrände und Essige produziert. Die Qualität der Produkte ist oberste Priorität, deshalb werden Früchte wie Äpfel, Birnen, Quitten in den eigenen Obstgärten gezüchtet. Bei Zukauf wird die Qualität genauestens geprüft, um Top-Qualität zu gewähren.

Geschichte

Als bodenständiger Landwirt begann Alois Gölles senior als einer der ersten Südoststeirer mit der Kultivierung von Apfelbäumen. In den 60er Jahren wurde als zweites Standbein die Kultivierung von schwarzen Ribiseln aufgebaut. Alois Gölles junior wuchs in einem Obstgarten auf und lernte somit die Kultivierung von Obst bereits seit Kindheit auf. Mit dem 14ten Lebensjahr entschied sich Alois Gölles jun. für die Obstverarbeitung, denn er besuchte und maturierte an der HBLA Klosterneuburg. Die Philosophie ist nicht "Das beste Obst wird gegessen, die zweite Wahl zu Saft gepresst und alles, was dann noch übrig bleibt, zu Schnaps gebrannt"[1]

Die Philosophie von Alois Gölles lautet:

„Ich wollte den besten Schnaps brennen, daher war es naheliegend, dafür auch das beste Obst zu verwenden.“

Essig

In der Manufaktur werden viele verschiedenen Sorten von Essig hergestellt. Um Essig herzustellen, werden die Früchte sortiert und gewaschen, danach gemaischt und gepresst. Auf natürliche Art und Weiße wird der Fruchtzucker in Alkohol umgewandelt. Durch die Zugabe der Essigmutter, wird der Alkohol in Essigsäure umgewandelt, das geht nur mit genügend Sauerstoff von statten. Die Essigmutter ist sehr empfindlich und muss mit genügen Sauerstoff versorgt werden, um sich vermehren zu können. Alle Essige werden ohne Aromen, Farbstoffe und Konservierungsmittel hergestellt. Wenn der richtige Gehalt von Essigsäure erreicht wurde, werden die Essige in Holzfässer abgefüllt. Es lagern bis zu 1200 Eichenfässer in verschiedenen Größen, die Essige werden mindestens zwei bis 20 Jahren gelagert. In der Produktpalette sind momentan

  • Die Klassiker: Apfel Essig, Schilcher Roséwein Essig, Zweigelt Rotwein Essig, Veltliner Weißwein Essig
  • Die Kreativen: Bier Essig, Birne Essig, Himbeere Essig, Kirschen Essig, Marillen Essig, Quitten Essig, Spargel Essig, Tomaten Essig, Zwetschken Essig
  • Die Balsamessige: Apfel Balsam Essig, Weißer Balsam Essig, Wein Balsam Essig, Birnen Balsam Essig
  • Die Kreativen: Apfel Balsam Essig, Weißer Balsam Essig, Wein Balsam Essig, Birnen Balsam Essig

[2]

Schnaps

Seit 1979 wird eine Schnapsbrennerei betrieben, es werden nur vollreife Früchte für die Verarbeitung zu Schnaps verwendet. In Kupferkesseln wird ohne Zugabe von Zucker, Aroma- und Farbstoffen mithilfe des Doppelbrennverfahrens gebrannt. Von Juli bis November läuft die Produktion auf Hochtouren, die Früchte werden gewaschen, gemaischt und von Fremdkörpern befreit. Bei 17 - 19 °C wird der Zucker über eine Periode von ein bis zwei Wochen zu Alkohol umgewandelt. Nachdem der gesamte Zucker zu Alkohol umgewandelt wurde, wird zuerst Raubrand und Feinbrand destilliert. Der Feinbrand wird nach der Brennung entweder in Glas- und Edelstahlbehälter gereift, dabei behält er seine ursprünglich helle Farbe. Die zweite Möglichkeit ist die Reifung in Eichenfässern, dabei erhält er über die Jahre eine tiefbraune bis bernsteinfarbene Farbe. Zusätzlich erhält er Noten von Vanille, Holz und Röstaromen. Auch Nebenprodukte wie Kerne und die Abfälle der Brennerei werden zu Biomasse und Dünger verarbeitet.

Die Devise des Unternehmens lautet:

„Schnaps ist nicht gleich Schnaps.“

Es gibt Unterschiede zwischen den Begriffen Edelbrand, Schnaps, Geist und Spiritousen. Die höchste Qualität hat ein Edelbrand, er wird rein aus Obst gewonnen, somit besteht er aus 100% Obst. Schnaps und Geist bestehen nur aus einem geringen Teil aus Edelbrand, er wird mit Ethyl-Alkohol gemischt. Spiritousen besteht nur aus Aroma und Ethyl-Alkohol. Das Unternehmen stellt nur Edelbrände her.

klare Edelbrände
Name Erntezeitpunkt Obstmenge für 1 Liter Schnaps Alkoholgehalt (Vol. %)
Die Saubirne August 20kg 43
Die Williams August/September 16kg 43
Die Hirschbirne Septemer/Oktober 14kg 43
Der Maschansker Oktober 14kg 43
Der Gesslberger August-November 13kg 40
Das Kriecherl August 13kg 43
Der Pfirsich August 23kg 43
Die Marille Juli 15kg 43
Die Quitte Oktober 25kg 43
Die Herzkirsche Juli 10kg 43
Die Brombeere Juli 29kg 45
Die Vogelbeere September 29kg 43
Der Holler September 28kg 43
Die Himbeere Juli 29kg 43
fassgeladerte Edelbrände
Name Erntezeitpunkt Obstmenge für 1 Liter Schnaps Alkoholgehalt (Vol. %)
Der alte Apfel Oktober 14kg 40
Die alte Zwetschke August 12kg 40

[3] [4]

Einzelnachweise

  1. [1], PDF - Manufaktur allgemein, abgerufen am 10. April 2018
  2. [2], PDF - Essig, abgerufen am 10. April 2018
  3. [3], PDF - Manufaktur allgemein, abgerufen am 10. April 2018
  4. [4], PDF - Edelbrand, abgerufen am 10. April 2018


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2017/18 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.