Fürstenfeld

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fürstenfeld ist eine Stadt im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in der Steiermark.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Fürstenfeld .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

47.0516.0833333333Koordinaten: 47° 3′ N, 16° 5′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Fürstenfeld47.0516.0833333333


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Polizeiinspektion Fürstenfeld
Stadtpolizei Fürstenfeld[1]
FF Altenmarkt
FF Fürstenfeld
FF Speltenbach
FF Stadtbergen
FF Übersbach

Feuerwehrhäuser der Feuerwehren in

Schulen

Wirtschaft

Eines der in der Stadt ansässigen Unternehmen ist Secop Austria, das 1982 als Verdichter Oesterreich von Zanussi gegründet wurde. Gebaut werden Kompressoren für Kühlschränke. Nach einigen Besitzerwechseln wurde nach Secop im September 2019 ein Investfonds neuer Eigentümer. Dieser kündigte aber bereits kurz darauf an, die Anzahl der Mitarbeiter von 350 um 250 reduzieren zu wollen und die Produktion in die Slowakei und nach China auszulagern.[2] Da in den Verkaufsbedingungen auch eine langfristige Standortgarantie enthalten sein soll, lässt die steirische Landesregierung die Einhaltung der Verträge duch die EU-Wettbewerbsbehörde überprüfen.[3]

Vereine

Personen

Bürgermeister

Ehrenbürger

  • Josef Rauscher, Gemeinderat und Bauernkammerfunktionär (1985)[4]
  • Herbert Depisch, Unternehmer und ehemaliger Doyen des Konsularischen Corps der Steiermark
  • Max J. Hiti, Literat und Herausgeber des Kulturmagazins Campus f
  • Franz Majcen, Landtagspräsident[5]
  • Gerhard Pferschy, Hofrat (2005)[6]
  • Josef Fleischhacker, Stadtpfarrer (2005)[6]
  • Günter Höllerl, Bürgermeister (2005)[6]
  • Josef Rath, Ökonomierat[5]
  • Horst Freiberger, Stadtrat und ÖGB-Funktionär[7]
  • Karl Kogelnik, langjähriger Stadtrat[7]
  • Adolf Kloiber, Gemeinderat und Obmann des Fürstenfelder Orgelkomitees[7]
  • Werner Gutzwar, Bürgermeister[8]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Gemeindepolizei: Zukunfts- oder Auslaufmodell? auf Kommunal.net vom 2. Mai 2016 abgerufen am 5. Mai 2018
  2. Secop stellt Kompressorenproduktion ein auf ORF-Steiermark vom 22. Oktober 2019 abgerufen am 22. Oktober
  3. SECOP-Entscheidung wird durch die EU-Kommission überprüft auf dem Portal der Steiermärkischen Landesregierung vom 11. November 2019 abgerufen am 25. November 2019
  4. Fürstenfeld vom 25. Februar 2005 abgerufen am 5. März 2018
  5. 5,0 5,1 Die Heimatstadt verneigt sich in den Bezirksblättern vom 26. November 2016 abgerufen am 5. März 2018
  6. 6,0 6,1 6,2 Stadtinfo in den Stadtnachrichten 1/2005 S.4.
  7. 7,0 7,1 7,2 Stadtinfo in den Stadtnachrichten 1/2011 S.8.
  8. Werner Gutzwar ist Ehrenbürger Fürstenfelds in meinbezirk vom 24. November 2019 abgerufen am 27. November 2019

Weblinks

 Fürstenfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons