FC Illmitz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name FC Illmitz
Vereinsfarben grün-weiß
Gründungsort Illmitz
Vereinssitz 7142 Illmitz
Zickhöhe
Gegründet 1955
Sportplatz: Fehlender Parameter name 47° 46′ N, 16° 48′ O
Vorsitzender Franz Gartner
ZVR 111932700
Homepage https://fcillmitz.wordpress.com/

Der FC Illmitz ist ein Fußballverein aus dem gleichnamigen Dorf Illmitz im Burgenland, gegründet im Jahre 1955.

Geschichte

Vereinsgeschichte

Vor dem Zusammenschluss im Jahre 1955 existierten zwei Mannschaften in Illmitz, der ASKÖ Illmitz und die Union Illmitz. Da beide Teams nicht beim BFV gemeldet waren, durften sie nicht am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen. Daher beschränkte sich der Spielbetrieb nur auf Freundschaftsspiele unter benachbarten Dörfern.

"Auf den Wunsch der Jugend", wie es im Gründungsprotokoll heißt, wurde die Fusion unter dem Obmann Martin Fleischhacker beschlossen. Als Stellvertreter fungierte Leonhard Kroiss. Das Amt des Kassiers übernahm Alois Gangl.

Das Stadion des Heidebodens

Der alte Platz genügte den Anforderungen nicht mehr. Eine Generalsanierung, die Vergrößerung des Spielfeldes und die Neugestaltung der Zuschauerräume waren die Folge. Die Planungen begannen 1960 und wurden schließlich mithilfe von Förderungen seitens BFV und der Gemeinde realisiert. Die Fertigstellung erfolgte am 3. Juni 1963.

Bau der neuen Sportplatzanlage

1981 begannen die Arbeiten für die neue Sportplatzanlage, die von der Gemeinde Illmitz mit 450.000 Schilling unterstützt wurde. Neben dem Umbau wurde auch die Umbenennung in SC Illmitz in Betracht gezogen, dieses Vorhaben wurde aber bald wieder verworfen. Im September 1982 wurden die Tribüne und der Platz zur Benützung freigegeben. Die offizielle Eröffnung fand zum 30-jährigen Jubiläum am 28. Juli 1985 mit einem Spiel gegen den SC Eisenstadt statt.

Erfolge

Der FC Illmitz konnte in seiner mehr als 60-jährigen Geschichte insgesamt sieben Meistertitel erringen:

Mit dem Gewinn des Meistertitels war auch zweimal der Aufstieg in die höchste burgenländischen Spielklasse, der Landesliga, verbunden, in welcher der Verein insgesamt fünf Jahre (Saison 1999/00, 2001/02, 2002/03, 2003/04 und 2004/05) spielte.

Ein großer Erfolg für den Verein aus dem Nordburgenland war auch der Gewinn des BFV-Cups in der Saison 2009/10, der durch einen 3:1 Sieg im Finalspiel gegen den SV Eberau erreicht wurde.

Historische Saisonplatzierungen

Saisonendplatzierungen
Saison Liga Platz Bemerkung
1955/56 2. Klasse Nord A
7
1956/57 2. Klasse Nord A
3
1957/58 2. Klasse Nord A
1
Meister, Aufstieg
1958/59 1. Klasse Nord A
6
1959/60 1. Klasse Nord A
9
1960/61 1. Klasse Nord A
9
1961/62 1. Klasse Nord A
3
1962/63 1. Klasse Nord A
6
1963/64 1. Klasse Nord A
4
1964/65 1. Klasse Nord A
4
1965/66 1. Klasse Nord A
2
1966/67 1. Klasse Nord A
5
1967/68 1. Klasse Nord A
6
1968/69 1. Klasse Nord A
10
1969/70 1. Klasse Nord A
9
1970/71 1. Klasse Nord A
7
1971/72 1. Klasse Nord A
10
1972/73 1. Klasse Nord
11
1973/74 1. Klasse Nord
3
1974/75 1. Klasse Nord
1
Meister, Aufstieg
1975/76 II. Liga Nord
4
1976/77 II. Liga Nord
3
1977/78 II. Liga Nord
2
1978/79 II. Liga Nord
5
1979/80 II. Liga Nord
6
1980/81 II. Liga Nord
1
Meister, kein Aufstieg
1981/82 II. Liga Nord
11
1982/83 II. Liga Nord
8
1983/84 II. Liga Nord
11
1984/85 II. Liga Nord
14
1985/86 1. Klasse Nord
9
1986/87 1. Klasse Nord
13
Abstieg
1987/88 2. Klasse Nord
2
1988/89 2. Klasse Nord
1
Meister, Aufstieg
1989/90 1. Klasse Nord
2
Aufstieg
1990/91 II. Liga Nord
9
1991/92 II. Liga Nord
14
1992/93 II. Liga Nord
7
1993/94 II. Liga Nord
11
1994/95 II. Liga Nord
11
1995/96 II. Liga Nord
10
1996/97 II. Liga Nord
13
1997/98 II. Liga Nord
7
1998/99 II. Liga Nord
1
Meister, Aufstieg
1999/00 Landesliga
14
Abstieg
2000/01 II. Liga Nord
1
Meister, Aufstieg
2001/02 Landesliga
11
2002/03 Landesliga
11
2003/04 Landesliga
8
2004/05 Landesliga
17
Abstieg
2005/06 II. Liga Nord
16
Abstieg
2006/07 1. Klasse Nord
9
2007/08 1. Klasse Nord
1
Meister, Aufstieg
2008/09 II. Liga Nord
3
2009/10 II. Liga Nord
8
2010/11 II. Liga Nord
2
2011/12 II. Liga Nord
7
2012/13 II. Liga Nord
3
2013/14 II. Liga Nord
10
2014/15 II. Liga Nord
5
2015/16 II. Liga Nord
2
Vizemeister

Weblinks

Einzelnachweise


Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2014/15 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.