Franz Carl Carhaun

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Carl Carhaun (* 1940) ist ein Werbegrafiker, Designer, Illustrator sowie Karikaturist.

Leben und Wirken

Der in Wien lebende und arbeitende Künstler studierte an der Hochschule bzw. Akademie für angewandte Kunst in Wien. Er ist 1959 der Künstlervereinigung MAERZ beigetreten. Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit gestaltet er unter anderem Kunstkataloge und Bühnenbilder als Auftragsarbeiten. Er ist mit zahlreichen österreichischen Künstlerinnen und Künstlern freundschaftlich verbunden.[1]

Gemeinschaftsausstellungen

  • Wegmarken, Maerz 1952–2002, Künstlervereinigung MAERZ, afo architekturforum oberösterreich, Linz, 2002
  • Wasserfarbenbeherrschungsüberprüfungsaktion, Galerie März, 2009
  • NINEELEVEN, Galeriestudio 38, Wien, 2011
  • Kunst-Schau Tier und Mensch, Galerie im Domenig-Haus, Wien, 2011

Publikationen

  • Sehen und Erkennen, Eigenverlag, 2003
  • Mit Gabriele Koschatzky-Elias: Dina Larot: Leidenschaften 1974–2004, Stadtgemeinde Tulln, 2004
  • Carhaun´s Schweine-Performance, Eigenverlag, Wien, 2006

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Franz Carl Carhaun in: Webpräsenz von Esel.at abgefragt am 26. Dezember 2015