Franz II. (HRR)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Büste von Kaiser Franz (II. / I.) in der Kaiserallee der Gedenkstätte Heldenberg

Erzherzog Franz I. von Österreich (* 12. Februar 1768, in Florenz; † 2. März 1835, in Wien), aus dem Haus Habsburg (Österreich-Lothringen), seit 1804 Kaiser Franz I. von Österreich, herrschte über Gebiete, die heute zur Republik Österreich gehören.

Herkunft und Familie

Kaiser Franz war viermal verheiratet,

∞ in 1. Ehe seit 1788 mit Herzogin Elisabeth von Württemberg (* 1767; † 1790), einer jüngeren Schwester der russischen Zarin Maria Fjodorowna
  • eine als Säugling verstorbene Tochter
∞ in 2. Ehe seit 1790 mit seiner Cousine[A 1] Prinzessin Maria Therese von Neapel-Sizilien (* 1772; † 13. April 1807, in Wien), einer Tochter von König Ferdinand (Haus Bourbon) aus dessen erster Ehe mit der Erzherzogin Maria Karolina von Österreich
∞ seit 1824 mit | Prinzessin Sophie von Bayern (* 1805; † 1872), einer Tochter von König Maximilian (I.) von Bayern aus dessen zweiter Ehe[A 2]
  • weitere Kinder
∞ in 3. Ehe seit 1808 mit seiner Cousine[A 3] Herzogin Maria Ludovika von Modena-Este ("Luiga") (* 1787; † 1816), einer Tochter von Erzherzog Ferdinand von Österreich, Herzog von Modena aus dessen Ehe mit Herzogin Maria Beatrix von Modena (Haus Este)[1]
∞ in 4. Ehe seit 1816 mit Prinzessin Karoline Auguste von Bayern (* 1792; † 1873), einer Tochter von König Maximilian (I.) von Bayern aus dessen erster Ehe

Herrschaften

Kaiser Franz herrschte als Kaiser Franz II. seit 1792 über das Heilige Römische Reich (deutscher Nation) bis zu dessen Auflösung am 6. August 1806. Er begründete am 11. August 1804 das Kaiserreich Österreich, das bis 1918 bestand und zu dessen Teilen auch die heutige Republik Österreich gehörte. Da er 1804-1806 gleichzeitig Kaiser von Österreich und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches war, wird er häufig in der wissenschaftlichen Litertur und Forschung auch als "Kaiser Franz II./I." bezeichnet.

Orte mit Bezug zu Kaiser Franz II. / I. im heutigen Staat Österreich

Wien

  • Der spätere Kaiser schloss alle seine Ehen in Wien.

Erinnerungsstätten an Kaiser Franz II. / I. im heutigen Staat Österreich

Niederösterreich

  • Heldenberg: In der Kaiser-Allee auf der Gedenkstätte Heldenberg ist Franz II. / I. mit einer Büste vertreten.
  • Laxenburg: Kaiser Franz II./I. war wesentlich für die Außengestaltung und die Inneneinrichtung der Franzensburg im Schlosspark verantwortlich.

Literatur

Einzelnachweise

  1. vgl. Brigitte Hamann (Hrsg.): Die Habsburger, 1988, S. 333

Anmerkungen

  1. Sein Vater und ihre Mutter sowie seine Mutter und ihr Vater waren Geschwister. Sie war daher sowohl väterlicherseits als auch mütterlicherseits eine Cousine ersten Grades von ihm. Vgl. Brigitte Hamann (Hrsg.): Die Habsburger, 1988, S. 344f.
  2. Ihre ältere Halbschwester Karoline Auguste war seit 1816 mit seinem Vater verheiratet.
  3. Sein Vater und ihr Vater waren Brüder, sie war daher väterlicherseits eine Cousine ersten Grades von ihm.
  4. In Details nicht mehr ganz aktuell, aber als Einführung und Erstinformation noch immer gut geeignet. Eine weitere und spätere, inhaltlich aber nicht aktualisierte Ausgabe ist 2001 bei Amalthea Signum erschienen: Brigitte Hamann (Hrsg.): Die Habsburger. Ein biographisches Lexikon. Verlag Amalthea Signum, Wien, 2001. ISBN 978-3850024457. Neuere Aktualisierte Auflagen existieren nur als EBook.
  5. Geeignet zur Einführung und Erstinformation.
VorgängerAmtNachfolger
Gründung des Kaiserreiches Österreich 1804Kaiser von Österreich
1804–1835
Ferdinand I.
VorgängerAmtNachfolger
Leopold II.Kaiser des Heiligen Römischen Reiches
1792–1806
Ende des Heiligen Römischen Reiches
Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Franz II. (HRR) behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).