Franz Pinczolits

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Pinczolits (* 1951 in Wiener Neustadt) ist pensionierter Beamter und Autor.[1]

Leben

Franz Pinczolits war Beamter in der Stadtgemeinde Wiener Neustadt. Als dieser war er 1972 bis 1980 im Archiv und im Stadtmuseum beschäftigt. In den Jahren 1981 bis 2000 war er Leiter des Presseamtes bzw. der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit/Fremdenverkehr. Von 2001 bis 2013 war er Leiter der MA9, dem Kulturamt, bevor er im Herbst in Pension ging.. Daneben war er seit ebenfalls bis 2013 seit 2007 auch Geschäftsführer der Kultur-Marketing-Event GmbH.[2]

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit verfasste er zahlreiche historische Bücher in Bezug auf seine Heimatstadt. Aktuell(2019) betreut er die Topothek der Stadt[3], wie er auch im Museumsverein des Flugmuseums Aviaticum aktiv ist.[4]

Auszeichnungen

Werke

  • Austro Daimler. Paul Daimler und Ferdinand Porsche - Pioniere des Automobils, Weilburg Verlag, Wiener Neustadt 1986, ISBN 3-900100-42-X.
  • Die Dampflokomotive : Geschichte der Wiener Neustädter Lokomotivfabrik, 1987, Weilburg-Verlag, ISBN 9783900100568
  • Lexikon der Wiener Neustädter Straßen- und Gassennamen, 2015, Alltag-Verlag, ISBN 978-3-902282-53-8
  • Stadt-Erlebnis Wiener Neustadt, 2019, Kral-Verlag, ISBN 978-3-99024-782-2

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Über den Autor auf Amazon abgerufen am 3. April 2019
  2. Wilczek beerbt Pinczolits auf meinbezirk.at vom 4. Februar 2013 abgerufen am 3. April 2019
  3. Topothek der Stadt Wiener Neustadt abgerufen am 3. April 2019
  4. Verein Flugmuseum Aviaticum abgerufen am 3. April 2019
  5. Auszeichnung der Woche auf meinbezirk.at vom 2. April 2014 abgerufen am 3. April 2019