Freiwillige Feuerwehr Maltern

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freiwillige Feuerwehr Maltern
Gemeinde Hochneukirchen-Gschaidt
Feuerwehrhaus Maltern.JPG
Landesfeuerwehrverband Niederösterreich
Bezirksfeuerwehrkommando: BFKDO Wiener Neustadt
Abschnitt
AFKDO Kirchschlag
Gründungsdatum: 1954
Kommandant: Beiglböck Klaus
Mitglieder:
(Jugend/Aktiv/Reserve)
0 / 57 / 16 ()
Fahrzeuge: siehe Fuhrpark
Adresse: 2852 Hochneukirchen, Maltern 35
Koordinaten: 47° 26′ N, 16° 13′ O
Feuerwehrnummer
Die Karte wird geladen …

Die Freiwillige Feuerwehr Maltern wurde im Jahr 1954 gegründet und ist eine der drei Feuerwehren der Marktgemeinde Hochneukirchen-Gschaidt. Sie gehört dem Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband an. Das zuständige Bezirksfeuerwehrkommando ist das BFKDO Wiener Neustadt.

Die Feuerwehr heute

Einsatzgebiet

Das Einsatzgebiet der FF Maltern erstreckt sich über die Ortschaften Maltern, Züggen und Kirchschlagl.

Weitere Aufgaben

Standort

Nachbarfeuerwehren

FF Gschaidt FF Hochneukirchen
Nachbargemeinden

Mannschaft

Die Mannschaft der FF Maltern besteht aus 57 aktiven Mitgliedern und 16 Reservisten.

Fuhrpark

Bezeichnung Type Besatzung Aufbauer Baujahr
TLF-3000 Mercedes-Benz 1428 AF 9 Rosenbauer 1990
KLF-A Mercedes-Benz 410 9 Rosenbauer 1995
MTF RenaultJD Master 9 2006

Alarmierung

Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgt mittels Blaulicht-SMS[1] und bei Brandalarm oder Menschenrettung zusätzlich mit Sirene.

Geschichte

Die Feuerwehr Maltern wurde am 25. Juni 1954 mit 20 Mitgliedern gegründet. Felix Milchram, unter den Gründungsmitgliedern, wurde erster Hauptmann. Einer der ersten großen Einsätze war ein Hochwassereinsatz im Sommer 1955. Eine gebrauchte Motorspritze konnte 1956 angekauft werden.

Im März 1955 begann der Bau des Spritzenhauses, der zwei Jahre später beendet wurde.

Als dieses nicht mehr genug Platz bot, erfolgte ab 1989 der Neubau des Feuerwehrhauses, das 1991 fertiggestellt werden konnte.

Die FF Maltern nahm im Jahr 1972 zum ersten Mal an den Landesfeuerwehrbewerben in Wilhelmsburg mit einer Gruppe teil. Auch in den nächsten Jahren erfolgte eine regelmäßige Teilnahme an diesen Bewerben, bei denen die Wehr zahlreiche Erfolge erzielen konnte.

Außergewöhnliche Einsätze

  • 1955: Hochwassereinsatz
  • 1974: Hochwassereinsatz
  • 1975: Sturmeinsatz

Bisherige Kommanden

lfd. Kommandant von - bis Kommandant-Stv. von - bis Leiter d. Verwaltungsdienstes
(ab 1991)
von - bis
01 Felix Milchram 1954-1971 Franz Riegler 1954-1971
02 Helmut Gamauf 1971-1991 Hermann Wieser 1971-1981
03 Ernst Kaltenbacher 1981-1991
04 Beiglböck Wilhelm 1991-2011 Beiglböck Ernst I 1991-2001 Dorner Herbert 1991-2001
05 Beiglböck Ernst II 2001-2006 Adorjan Michael 2001-2012
06 Beiglböck Klaus 2011- Beiglböck Ernst III 2006- Beiglböck Ronald 2012-

Regelmäßige Veranstaltungen

Als regelmäßiger Veranstalter tritt die Feuerwehr beim alljährlichen Feuerwehrfest und Feuerwehrball auf.

Quellen und Literatur

  • Rössl, Joachim, Günter Schneider, Hans Schneider: Das große Niederösterreichische Feuerwehrbuch-Ausgabe Süd, 1986, Seite: 597 ISBN 3-85447-179-3
  • Chroniken der Freiwilligen Feuerwehr Maltern

Einzelnachweise

  1. Blaulicht-SMS Webseite, Webseite http://www.blaulichtsms.at, abgerufen am 23. Mai 2016
Htlpinkafeld.png Dieser Artikel wurde 2017/18 im Zuge des Schulprojektes der HTL Pinkafeld erstellt oder maßgeblich erweitert.

Kategorie:Gemeinde Kategorie:Feuerwehr im Bezirk Wiener Neustadt-Land