Freiwillige Feuerwehr Rosenburg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freiwillige Feuerwehr Rosenburg
Gemeinde Rosenburg-Mold
Rosenburg 2010.JPG
Landesfeuerwehrverband Niederösterreich
Bezirksfeuerwehrkommando: Horn
Abschnitt /Unterabschnitt: Gars / 3
Gründungsdatum: 7. November 1931
Kommandant: OBI Roland Mailer
Mitglieder:
(Jugend/Aktiv/Reserve)
0 / / 0 ()
Fahrzeuge: 1
Adresse: 3573 Rosenburg 5
Koordinaten: 48° 38′ N, 15° 38′ O
Feuerwehrnummer 08413
Die Karte wird geladen …

Die Feuerwehr Rosenburg ist eine von insgesamt vier Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Rosenburg-Mold im Bezirk Horn. Die weitere Gliederung erfolgt im Unterabschnitt 3 im Abschnittsfeuerwehrkommando Gars.

Die Feuerwehr heute

Einsatzgebiet

Der Einsatzbereich der FF Rosenburg erstreckt sich auf die Katastralgemeinden Rosenburg und Stallegg mit einer Gesamtfläche von ca. 5 km². Die örtliche Feuerwehr ist für den Schutz von etwa 370 Einwohner zuständig. Der Einsatzbereich wird durch die stark frequentierte Kamptalstraße B 34 und die Kamptalbahn durchzogen. Weiters finden sich ein Beherbergungsbetriebe, Gaststätten, ein großer Mühlenkomplex sowie das weit über seine Grenzen hinaus bekannte Schloss Rosenburg im örtlichen Einsatzbereich.

Nachbarfeuerwehren

Altenburg Horn Mühlfeld
Nachbargemeinden
Etzmannsdorf Kamegg

Weitere Aufgaben

Standort

Mannschaft

  • Kommandant: Oberbrandinspektor Roland Mailer
  • Kommandant Stellvertreter: Brandinspektor Günter Fettinger
  • Leiter des Verwaltungsdienstes: Verwalter Peter Schleicher

Fuhrpark

Bezeichnung Type Aufbauer Baujahr Sonderausrüstung/
Bemerkung
Kleinlöschfahrzeug VW Rosenbauer 2011 Löschgruppenausrüstung lt. Norm

Alarmierung

Die Alarmierung innerhalb der Feuerwehr erfolgt in allen Alarmstufen mittels zweier Motorsirenen die auch im Zivilschutzfall die Bevölkerung alarmieren. Alarmiert wird die Feuerwehr durch die Landeswarnzentrale Niederösterreich oder die Bezirksalarmzentrale Horn.

Geschichte

Obwohl schon in den 1920-er Jahren Anstrengungen zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr vorhanden waren, konnte erst im November 1931 zur Gründungsversammlung geschritten werden. Hierbei machte sich der damalige Schulleiter Ignaz Steininger äußerst verdient. Steininger war nicht nur der erste Feuerwehrhauptmann sondern auch nach dem Zweiten Weltkrieg der erste Bezirks-Feuerwehrkommandant im Bezirksfeuerwehrverband Horn. Um auch natürlich Einsätze bestreiten zu können, wurde 1932 die erste Pumpe nach Rosenburg geliefert.

Die dunkelste Stunde erlebte die Wehr Mitte 1938. Nachdem Hauptmann Steininger, aufgrund mangelnder Parteizugehörigkeit und Abneigung gegen das neue System seine Funktion als Hauptmann zurücklegen musste, wurde ein neuer Hauptmann gesucht. Ein Mitglied sollte es werden, derartig bedrängt, dass die gesamte Wehr auf dem Spiel stehe, wenn sich kein neuer findet, hatte sich dieser dann zu Hause mit einem Jagdgewehr das Leben genommen.

Nachdem die Wehr, wie viele andere auch, 1945 zwangsaufgelöst wurde, konnte bereits am 19. Jänner 1947 zur Wiedergründung geschritten werden. 1947 war die Wehr als eine der ersten im Bezirk auch motorisiert. Wie auch bei vielen anderen konnte ein ehemaliges Militärfahrzeug, hier von Seiten der Alliierten, angekauft werden. Das Fahrzeug war vom Typ Dodge und tat die ersten Jahre gute Dienste.

Durch das niederösterreichische Feuerwehrgesetz 1969 wurde die Freiwillige Feuerwehr Rosenburg vom Verein wie alle anderen Feuerwehren Niederösterreichs in eine Körperschaft des öffentlichen Rechts umgewandelt.

Durch die unmittelbare Nähe zum Kamp, war es der örtlichen Wehr auch möglich die Bezirkswasserdienstleistungsbewerbe 1992 in Rosenburg auszutragen.

Heute steht der kleinen Wehr ein neues, 2011 angekauftes Kleinlöschfahrzeug der Marke VW zur Verfügung.

Außergewöhnliche Einsätze

Objekt Datum
Kamphochwasser Mai 1951
Großbrand Sparholzmühle Rosenburg 10. Juli 1957
Großbrand Schönbichlermühle Gars am Kamp 1. August 1975
Großbrand des Lutz-Möbelhauses in Horn 22. April 1991
Kamptalhochwasser August 2002
Großbrand ehem. Buhl-Areal in Gars am Kamp 8. Jänner 2008
Großbrand Fleischerei Kocourek in Gars am Kamp 23. Juni 2013

Bisherige Kommanden

Kommandant von - bis Kommandantstellv. von - bis
1. Schulleiter Ignaz Steininger 1931-1938
2. Alfred Mantler 1939-
3. Heribert Mantler -1969
4. Eduard Kühnel 1969-1980
5. Wilhelm Dick 1981-
6. Johannes Prock -2011 Josef Fiedler -2011
7. Roland Mailer seit 2011 Günter Fettinger seit 2011

Regelmäßige Veranstaltungen

  • August: Sommerfest
  • 1. November: Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal
  • Herbst: Zankerlschnapsen

Quelle und Literatur

  • Bernhard Grünsteidl: Auszüge aus der Verbandszeitschrift Mitteilungen des Niederösterreichischen Landes-Feuerwehrverbandes im Bereich des Bezirksfeuerwehrverbandes Horn 1947-1959, März 2012 (Eigenverlag)
  • Rössl, Joachim, Günter Schneider, Hans Schneider: Das große Niederösterreichische Feuerwehrbuch-Ausgabe Nord, 1986 ISBN 3-85447-178-5

Weblinks