Fußballakademie Burgenland

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingangsbereich der Fußballakademie

Die Fußballakademie Burgenland in Mattersburg ist eine Ausbildungseinrichtung für burgenländische Fußballtalente, die vom Burgenländischen Fußballverband, dem SV Mattersburg, dem Land Burgenland und der Stadt Mattersburg betrieben wird.

Geschichte

Der Spatenstich für die Anlage erfolgte am 16. September 2008. Nach umfangreichen Erdarbeiten begannen die Hochbau-Arbeiten am 10. November 2008. Am 24. März 2009 fand die Gleichenfeier statt[1], die Übergabe des Objektes erfolgte am 2. September 2009, drei Tage später zogen bereits die ersten Schüler ein.[2]

Beim Bau der Anlage wurden 3300 m3 Beton verbaut, 250 Arbeiter leisteten ungefähr 80.000 Arbeitsstunden.[2] Die Investitionskosten beliefen sich auf 10 Millionen Euro.[2]

Infrastruktur

Auf einer Fläche von 115.000 m2 wurden vier Rasenplätze und zwei Kunstrasenplätze (einer mit einer Rasenheizung) errichtet. Für das Trainieren von Einzelfertigkeiten stehen Sprinthügel, Pressingboxen für den Zweikampf und eine Prallwand zur Verfügung. Das Gebäude verfügt auch über einen großzügigen Fitness- und Regenerationsbereich, der unter anderem aus Sauna, Infrarotkabinen und einem Tauchbecken besteht. Der für 2014/15 anvisierte Bau einer Fußballhalle um winterfest zu werden, wurde bis jetzt noch nicht realisiert.[3]

Für die Schüler, welche die Akademe in der Vollinternatsvariante besuchen, gibt es 2-, 3- oder 4-Bettzimmer.[4]

Ausbildungsmodelle

Die Schüler der AKA Burgenland werden entsprechend des Konzeptes der österreichischen Fußballakademien dual, d.h. in den beiden Bereichen Fußball und Schule/Beruf, ausgebildet.

Für die schulische Ausbildung wurde eine Kooperation mit der HAK Mattersburg und, für Akademiespieler aus dem Südburgenland, mit dem BSSM Oberschützen eingegangen. Im Falle der HAK Mattersburg wurde der klassische HAK-Lehrplan schulautonom angepasst und um die Bereiche Sportkunde, Taktiklehre und Rhetorik sowie um verbindliche Übungen in Form von Technik-, Konditions- und Individualtraining erweitert.[5] Die Besonderheit des BSSM-Modelles ist, dass hier mit dem Verein Burgenländisches Schule & Sport Modell zusammengearbeitet wird, dessen Präsident Landeshauptmann Hans Niessl ist, und dass dieses Modell nicht nur für Fußballer sondern für Sportler unterschiedlicher Sportarten offen ist.[6] Der schulische Alltag ist mit beiden Schulpartnern so organisiert, dass Teile des Trainings und des Unterrichtes am jeweiligen Schulstandort abgehalten werden. Die Abhaltung gewisser Unterrichtseinheiten der HAK Mattersburg findet auch in den Räumlichkeiten der Akademie statt.[7]

Für Akademiespieler, die nicht den schulischen Weg einschlagen möchten, gibt es als Alternative die berufliche Ausbildung zum Öko-Energietechiker[8], die in den Lehrwerkstätten des BFI Burgenland erfolgt.[9]

Leitung und Betreuer

Geschäftsführung

Die Geschäftsführung[10] der Fußballakademie Burgenland besteht aus:

  • Kaufmännischer Leiter Oliver Snurer
  • Sportlicher Leiter Johann Füzi

Betreuerstab

Der engere Betreuerstab der drei Mannschaften der Fußballakademie besteht aus folgenden Personen:[11]

Mannschaft Trainer CO-Trainer Tormanntrainer
U15 Franz Ponweiser[12] Christoph Morgenbesser Gerhard Kainz
U16 Peter Grandits[13] Michael Strobl Thomas Mandl
U18 Ivan Smudla[14] Ronald Spuller Thomas Borenitsch

Zusätzlich gibt es noch Betreuer in den beiden Schulstandorten, der HAK Mattersburg und dem BSSM Oberschützen.

Historische Saisonplatzierungen

Die Mannschaften der Fußballakademie Burgenland erreichten folgende Platzierungen in der jeweiligen Saison (in der Spalte "AKAs" steht die Anzahl der Akademien, die in dieser Saison an der Meisterschaft teilnahmen):

Saison AKAs U15 U16 U17 U18 U19
2014/15[15]
12
7.
8.
9.
2013/14[16]
12
6.
11.
12.
2012/13[17]
12
8.
12.
12.
2011/12[18]
12
8.
9.
10.
2010/11[19]
12
11.
11.
11.
2009/10[20]
12
10.
7.
12.

Bekannte Spieler

Folgende Spieler, die das Ausbildungsprogramm der Fußballakademie Burgenland durchliefen, schafften den Sprung in eine Profimannschaft:[21]

Eigentumsverhältnisse

Gesellschafter

Die Gesellschafter der Fußballakademie Burgenland sind die Fußballakademie Mattersburg Errichtungs GmbH, die für die Errichtung der Trainingsanlage verantwortlich zeichnet, und die Fußballakademie Burgenland GmbH, welche die Trainingsanlage betreibt.

Die folgende Tabelle zeigt die Eigentumsverhältnisse der beiden GmbHs:[22]

Eigentümer Fußballakademie Mattersburg Errichtungs GmbH Fußballakademie Burgenland GmbH
Land Burgenland
40%
35%
SV Mattersburg
35%
35%
Burgenländischer Fußballverband
10%
20%
Stadt Mattersburg
15%
10%

Aufsichtsräte

Die Aufsichtsräte beider Gesellschaften sind identisch besetzt (Stand Mai 2016):[23]

Eigentümer Fußballakademie Mattersburg Errichtungs GmbH Fußballakademie Burgenland GmbH
Land Burgenland Christian Illedits (Aufsichtsratsvorsitzender), Johann Tschürtz, Anton Köszegi Christian Illedits (Aufsichtsratsvorsitzender), Johann Tschürtz, Anton Köszegi
SV Mattersburg Martin Pucher (Aufsichtsratsvorsitzender-Stv.), Manfred Moser, Ernst Simmel Martin Pucher (Aufsichtsratsvorsitzender-Stv.), Manfred Moser, Ernst Simmel
Burgenländischer Fußballverband Gerhard Milletich Gerhard Milletich
Stadt Mattersburg Ingrid Salamon Ingrid Salamon

Weblinks

 Fußballakademie Burgenland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Gleichenfeier: Bau der AKA Burgenland schreitet voran, Webseite derstandard.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  2. 2,0 2,1 2,2 AKA Burgenland - Infrastruktur, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016 Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „akainfra“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  3. AKA Burgenland - Infrastruktur, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  4. AKA Burgenland - Internat, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  5. HAK Mattersburg - Stundentafel Fußballmodel, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 12. Mai 2016
  6. BSS Oberschützen - Beschreibung Schulmodell, Webseite www.bssm.at, abgerufen am 12. Mai 2016
  7. AKA Burgenland - Schulkooperationen, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  8. AKA Burgenland - Lehrlingsmodell, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  9. Lehrwerkstätten und Berufslehrgänge im BFI Burgenland, Webseite www.bfi-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  10. Geschäftsführung der AKA Burgenland, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  11. Trainer der AKA Burgenland, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  12. Transfermarkt.at - Franz Ponweiser, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  13. Transfermarkt.at - Peter Grandits, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  14. Transfermarkt.at - Ivan Smudla, Webseite www.transfermarkt.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  15. https://www.fussballoesterreich.at/foes/Datenservice/KFV-TotoJugendliga-OeFBJugendligaU18/Tabelle/aktuell/2015 ÖFB-Jugendliga - Saison 2014/15], Webseite www.fussballoesterreich.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  16. Totojugendliga - Saison 2013/14, Webseite www.fussballoesterreich.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  17. Totojugendliga - Saison 2012/13, Webseite www.fussballoesterreich.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  18. Totojugendliga - Saison 2011/12, Webseite www.fussballoesterreich.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  19. Totojugendliga - Saison 2010/11, Webseite www.bfv.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  20. Totojugendliga - Saison 2009/10, Webseite www.bfv.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  21. AKA-BILANZ: DUALE AUSBILDUNG FUNKTIONIERT!, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  22. Gesellschafter der AKA Burgenland, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016
  23. Aufsichtsräte der Errichtungs- bzw. Betreiber-GmbH. der AKA Burgenland, Webseite www.aka-burgenland.at, abgerufen am 10. Mai 2016

47.74211216.380385Koordinaten: 47° 44′ 32″ N, 16° 22′ 49″ O