Göweil Maschinenbau

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Göweil Maschinenbau GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1988
Sitz Kirchschlag bei Linz, Oberösterreich
Leitung Herbert Göweil
Mitarbeiter 225 (24. März 2020)
Branche Landtechnik
Website www.goeweil.com

Die Göweil Maschinenbau GmbH ist ein Familienunternehmen, dass sich mit der Entwicklung von Landmaschinen beschäftigt. Herbert Göweil ist Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens, welches seinen Hauptstandort in Kirchschlag bei Linz in Oberösterreich hat. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 225 Mitarbeiter, welche sich auf den österreichischen Hauptstandort, sowie die beiden Tochtergesellschaften Göweil BNL PgmbH, mit Sitz in Amel in in Belgien und Göweil GmbH, mit Sitz in Huttwil in der Schweiz aufteilen.[1]

Geschichte

Das Unternehmen wurde im Jahr 1988 vom gelernten Maschinenschlossermeister Herbert Göweil als Schlosserei und Landmaschinenhandel am elterlichen Hof gegründet. Die anfänglich drei Mitarbeiter verrichteten neben der Entwicklung von Fahrzeugaufbauten auch verschiedene Lohnarbeiten.

Durch die Entwicklung einer Rundballen-Wickelmaschine mit rotierendem Wickelarm erreichte Herbert Göweil 1989 den ersten großen Meilenstein. Die Ballensilage steckte zu dieser Zeit noch in den Kindesschuhen, einen Wickler dieser Bauart gab es bis zu diesem Zeitpunkt nicht.[2]

Das Unternehmen wuchs, so wurde der Platz am elterlichen Hof zu klein und man errichtete 1991 den heutigen Firmenhauptsitz an einem anderen Standort, ebenfalls in Kirchschlag bei Linz. 1994 erfolgte der Zubau einer Lackieranlage und 1998 wurden wiederum die Produktionsflächen erweitert.

1994 traf der Unternehmer die Entscheidung sich zur Gänze der Silagetechnik zu verschreiben und stellte die Produktion von anderen Produkten wie Kompostwendern ein, lediglich Hochkippschaufeln blieben weiterhin im Sortiment.

1997 wurde Göweil mit der Präsentation der ersten Press-Wickelkombination, ein Rundballenwickler direkt verbunden mit einer Rundballenpresse auf der Agritechnica mit der Silbermedaille ausgezeichnet.

Im Jahr 1999 gründeten Herbert Göweil und der Schweizer Fritz Zürcher die Göweil GmbH mit Sitz in Huttwil in der Schweiz. Das Unternehmen fungiert bis heute als Generalimporteur von Göweil Produkten in der Schweiz und in Liechtenstein. Ein Schweizer Unternehmen war es auch mit dem man 2003 eine Press-Wickelkombination für Maissilage entwickelte. Die Firma Landtechnik Zollikofen stellte hierfür die Ballenpresse und Göweil die Rundballen-Wickelmaschine her. Göweil überarbeitete dieses Modell der Maispresse und präsentierte im Jahr 2004 die erste LT-Master aus dem eigenen Unternehmen.

In den darauffolgenden Jahren waren aufgrund der steigenden Produktionszahlen weitere Zubauten von Büro- und Produktionsflächen am Firmenareal notwendig.

Im Jahr 2014 präsentierte Göweil einer hauseigene Rundballenpresse. Ein Jahr darauf gründete Herbert Göweil mit dem langjährigen Partner Josef Goffinet einen dritten Standort in Belgien. Dieses Unternehmen ist Generalimporteur in Belgien und Luxemburg.

2017 erwarb das Unternehmen eine Betriebsfläche in Rainbach im Mühlkreis, dort soll eine zweite Produktionsniederlassung entstehen.

Produkte

Press-Wickelkombination LT-Master Goeweil
Press-Wickelkombination G-1F125Kombi Goeweil

Das Kerngebiet der Firma Göweil ist die Produktion von Maschinen und Geräten welche zur Erstellung und Weiterverarbeitung von Silageballen dienen. Während alle Produkte für die Verwendung in der Landwirtschaft geeignet sind, bietet Göweil Teile der Press- und Wickeltechnik auch für den industriellen Einsatz an.

  • Rundballenpresse
  • Press-Wickelkombinationen: Göweil bietet derzeit zum einen mobile Press-Wickelkombinationen mit einer Festkammerpresse an, welche hinter einem Schlepper gezogen werden. Zum anderen produziert der Hersteller stationäre Press-Wickelkombinationen, welche allerlei gehäckselte Materialien zu Rundballen verarbeiten.
  • Rund- & Vierkantballen Wickelmaschinen
  • Ballen Transportgeräte
  • Ballen Auflösetechnik
  • Hochkippschaufeln
  • Messerschleifer

Standorte

  • Die Zentrale der Göweil Maschinenbau GmbH befindet sich seit der Firmengründung in Kirchschlag bei Linz / Oberösterreich. Bis dato werden alle Maschinen und Geräte an diesem Standort entwickelt und produziert. Göweil plant derzeit die Errichtung eines zweiten Produktionsstandortes in Rainbach im Mühlkreis.
  • Die Niederlassungen in Amel (Belgien), sowie Huttwil (Schweiz) dienen als Generalimporteure in den jeweiligen Ländern.

Weblinks

 Göweil Maschinenbau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise