Gaaden

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde im Bezirk Mödling. Für den gleichnamigen Ort im Bezirk Wiener Neustadt Land siehe Gaaden (Gemeinde Hohe Wand)

Gaaden ist eine Gemeinde im Bezirk Mödling in Niederösterreich. Der einzige Ort der Gemeinde trägt den gleichen Namen.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Gaaden .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.0516.2Koordinaten: 48° 3′ N, 16° 12′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Gaaden48.0516.2


Geografie

Lage

Die Gemeinde liegt in einer weiten Talmulde des Wienerwaldes. Entwässert wird das Tal durch den Mödlingbaches. Außer dem Siedlungsgebiet des Ortes gehören auch große Waldflächen des Anningers, sowie Mühlparz und Wälder Richtung Heiligenkreuz zum Ortsgebiet.

Gemeindegliederung

Nachbargemeinden

Wienerwald Hinterbrühl Mödling
Heiligenkreuz Nachbargemeinden Guntramsdorf
Heiligenkreuz Pfaffstätten Gumpoldskirchen

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Die Polizeiinspektion, die 1850 in Gaaden eingerichtet wurde[1], wurde im Jahr 2014 im Zuge der Umorganisation der Polizeidienststellen geschlossen. Ein erster Gendarmerieposten wurde im Jahr 1857 installiert. In den Jahren Seither übersiedelte er mehrmals. Bei einer ersten Schließungswelle im Jahr 1993 konnte der Posten noch erhalten werden. Zuletzt war er im Gemeindehaus beheimatet. Die sechs Beamten wurden auf die Posten Breitenfurt, Hinterbrühl und Perchtoldsdorf versetzt.
FF Gaaden
Gruppe Gaaden-Wienerwald

Schulen

Volksschule Gaaden

Sie besteht seit 1993 an diesem Standort.

Franz-Schubert-Musikschule

Die Musikschule wird gemeinsam mit den Gemeinden Wienerwald und Hinterbrühl betrieben und befindet sich in der Hinterbrühl.

Wirtschaft

Im Osten des Gemeindegebietes befindet sich ein alter Dolomitsteinbruch, der einerseits für die Gemeinde Gaaden ein wichtiger Arbeitgeber ist, aber in den Umgebungsgemeinden immer wieder für Proteste durch erhöhtes Verkehrsaufkommen bzw. durch geplante Abbaurechte für mehrere Jahrzehnte sorgt.[2][3]Eigentümer ist seit dem Jahr 2008 die Firma Strabag, die den Baukontor von der Firma Kowall erwarb.

In der Wirtschaftsgeschichte Gaadens spielte die Lackfabrik Ludwig Marx (zum Schluss Wildschek) eine nicht unbedeutende Rolle als Arbeitgeber.

Vereine

Personen

Bürgermeister

Seit der Konstituierung des ersten Gemeinderates am 25. Juli 1850 werden auch die Bürgermeister in Gaaden frei gewählt. Die einzige Ausnahme war, als Gaaden bei Groß-Wien in der Zeit 1938 bis 1954 war.

Bürgermeister von
Name Lebensdaten Amtszeit Beruf
Johann Grill 25.07.1850 -? Landwirt und Kalkbauer
Johann Holzinger 1879 Privatier und Rauchfangkehrermeister
Michael Muck 1904 Bäckermeister
Reinhold Seitz 22.06.1919-
Michael Rankl - 15.10.1938
..
Johann Thür
Manfred Zeller 23.03.1980-2004
Rainer Schramm * 1951 seit 2004 Kaufmann

Ehrenbürger

  • Anton Gaumannmüller (1863-1937), Inhaber der Firma Krenn & Gaumannmüller, Drogen-, Material- u. Spezereiwaren-Handlung k.u.k. Hoflieferant[4]
  • Lambert Hofer (1879-1938), Kostümverleiher
  • Hedwig Zeller, von 1978 bis 2015 Gemeindeärztin[5]
  • Cornelius Steffek (1908-2008), Pfarrer von 1939 bis 1952[6]

Ehrenringträger

  • Adolf Niemetz (1912-2008), Pfarrer von 1952 bis 1992[6]
  • Manfred Zeller, ehemaliger Bürgermeister

Söhne und Töchter

Personen mit Bezug zum Ort

Literatur

Einzelnachweise

  1. Geschichte 3. Teil abgerufen am 4. Februar 2016
  2. Steine des Bürger-Anstoßes im Standard vom 27. Februar 2008 abgerufen am 6. September 2014
  3. Steinbruch: Weitere 26 Jahre Abbau? in der NÖN vom 26. Februar 2014 abgerufen am 6. September 2014
  4. Amtlicher Hofkalender für das Jahr 1917
  5. NÖN Ausgabe Mödling 05/2016
  6. 6,0 6,1 Unsere Verstorbenen auf der Seite des Stifts Heiligenkreuz vom 29. Jänner 2008 abgerufen am 31. Oktober 2016

Weblinks

 Gaaden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons