Glasweinkreuz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
BW

Das Glasweinkreuz ist ein hölzernes Kreuz im Matzner Wald in Niederösterreich.

Beschreibung

Das überdachte Holzkreuz trägt eine bemalte Blechfigur von Jesus Christus, darüber befindet sich ein Blechschild mit den InitialenINRI“ und unter der Figur prangt eine Blechtafel mit der Aufschrift „Diese Gegend nennt man Zum Glaswein – Gott möge jedem gnädig und barmherzig sein“. Das Glasweinkreuz befindet sich genau an der Gemarkungsgrenze zwischen Hohenruppersdorf und Matzen an einem Weg, der nach Spannberg führt.

Es handelt sich um ein Armesünderkreuz. Bis hierhin durften der Sage nach Angehörige aus Spannberg einen Verurteilten begleiten und ihm hier zum Abschied ein letztes Mal ein Glas Wein reichen. Aber auch Gäste oder hohe Würdenträger, die auf Besuch nach Spannberg kamen, wurden hier mit einem Glas Wein empfangen.[1]

Literatur

  • Hans Hörler, Heinrich Bolek: Sagen, Schwänke und andere Volkserzählungen aus dem Bezirk Gänserndorf. Bezirksschulrat Gänserndorf, Gänserndorf 1951/1967
  • Anton Hofer: Sagen aus Matzen. Matzen 1983

Einzelnachweise

  1. Glaswein-Kreuz auf marterl.at

48.422977916.7210412Koordinaten: 48° 25′ 23″ N, 16° 43′ 16″ O