Gmundner Schwimmklub 1920

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Gmundner Schwimmklub 1920 in Gmunden hatte auch eine Eishockeyabteilung, die ihr Training 1928 aufnahm.

Geschichte

  • Im November 1929 stellte der Verein den Antrag auf Aufnahme in den österreichischen Eishockeyverband (OeEHV), die provisorisch erfolgte. Der endgültigen Aufnahme wird in der Verbandsversammlung 1933 zugestimmt.
  • Mit dem 15. Dezember 1933 erklärt der Verein Gmundner Schwimmklub 1920 seinen Austritt aus dem Verband. Die Eishockeygruppe beschloss zu diesem Datum eine Namensänderung in Eislaufverein Gmunden.


  • Eishockeyspiele: bisher wurden 12 nationale und 12 internationale Spiele erfasst


Eishockey

Saison 1928/29

  • 12. März 1929: Zwei weitere Mannschaften aufgebaut

Heute fand im Hotel Goldener Brunnen in Gmunden die Jahreshauptversammlung des Schwimmklubs statt. Hier wurde auch darüber berichtet, das eine Eishockeysektion aufgebaut wurde und derzeit 20 Spieler zur Verfügung stehen. Zusätzlich zur Kampfmannschaft gibt es zwischenzeitlich auch schon eine Jugendmannschaft.



Nationale Spiele

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
27. Jänner 1929 Gmunden Gmunden - Linzer BC 1:7

Saison 1929/30

Nationale Spiele

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
26. Dezember 1929 Gmunden Gmunden - Linzer BC F 2:0(1-0,0-0,1-0) s.u.
19. Jänner 1930 Bad Ischl Gmunden - Salzburg 2:2(1-o,1-1,0-1) s.u.
19. Jänner 1930 Bad Ischl Gmunden - Salzburg 1:3(1-0,0-0,0-3) s.u.
26. Jänner 1930 Linz Gmunden - Linzer BC F 0:2
26. Jänner 1930 Linz Gmunden II - Linzer BC F 0:3
02. Februar 1930 Bad Ischl, Nussensee Gmunden - Salzburg F 0:1(0-0,0-0,0-1) s.u.
02. Februar 1930 Bad Ischl, Nussensee Gmunden - Salzburg kom. F 3:4(0-2,1-1,2-1) s.u.
23. Februar 1930 Gmunden Gmunden - Salzburg ETC F 1:2(0-0,1-2,0-0 s.u.
23. Februar 1930 Gmunden Gmunden - Salzburg ETC F 0:1(0-0,0-0,0-1) s.u.

Spiel 26. Dezember 1929 Gmunden - Linzer BC

  • Schiedsrichter:
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Neubacher, Gustl Hinterwirt, Sturm: Födinger, Taschner, Fried, Ersatz: Sepp Hinterwirt,
  • Team Linzer BC: Tor: Obermüllner, Verteidiger: Weixelbaumer, Ruß, Sturm: Mayerhofer, Jordan, Mayer, Ersatz: Lipper,
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Gmunden und dem Linzer BC endete mit 2:0(1-0,0-0,1-0) für Gmunden. Die beiden Tore für Gmunden schoss Födinger, der auch ihr bester Spieler war. Bei den Linzern war dieses Jordan. Die Linzer zeigten ein gutes Zusammenspiel, während die Gmundner die besseren Einzelspieler hatten. Es war das erste Spiel der Saison für die Gmundner.



Spiel 19. Jänner 1930 Salzburger ETC - Gmunden

  • Schiedsrichter:
  • Team Salzburg: Tor: Pfletschinger, Verteidiger: Dr. Ropper, Siebenhaar, 1. Sturm: Altstätter, Walter Summersberger, Hackenbuchner,
  • Das Freundschaftsspiel am Vormittag auf dem Nussensee bei Bad Ischl zwischen Salzburg und Gmunden endete 2:2(0-1,1-1,1-0). Die Stammspieler Baron Mayr-Melnhof und Charlie Bruhl konnten nicht teilnehmen. Auf dem Bahnhof traf man Hackenbuchner, der sich bereit erklärte, noch mitzufahren. Er wurde notdürftig eingekleidet. Beim Spiel hatte Walter Summersberger das Pech, dreimal vor dem gegnerischen Tor zu stehen und jedesmal den Tormann zu treffen, anstatt ins Tor. Neubacher traf im ersten Drittel für die Gastgeber zum 1:0. Im zweiten Drittel schossen Siebenhaar und Födinger ein. Den Ausgleich konnten die Salzburger dann noch in der letzten Spielzeit durch Walter Summersberger erzielen und damit ein Remis zum 2:2 erreichen. Bei den Gastgebern war Födinger der herausragende Spieler.


Spiel 19. Jänner 1930 Salzburger ETC - Gmunden

  • Schiedsrichter:
  • Team Salzburg: Tor: Pfletschinger, Verteidiger: Dr. Ropper, Siebenhaar, 1. Sturm: Altstätter, Walter Summersberger, Rotter, Ersatz: Hackenbuchner,
  • Das zweite Freundschaftsspiel am Nachmittag auf dem Nussensee bei Bad Ischl zwischen Salzburg und Gmunden endete 3:1(0-1,0-0,3-0). Rotter war der Gruppe nachgereist und konnte an diesem Spiel im Sturm teilnehmen. Die Mannschaften spielten ausgeglichen. Die Gmundner konnten im ersten Drittel aus einem Durchbruch heraus das 0:1 einschießen. Das zweite Drittel blieb torlos. Die Salzburger zeigten gute Kombinationen, die den 250 Zuschauern gefielen. Torwart Pfletschinger hatte wenig zu Tun. In der letzten Spielzeit beherrschten die Salzburger das Eis und konnten drei Tore einschießen. die letzten beiden Treffer erzielten Rotter und Walter Summersberger.



Spiel 02. Februar 1930 Salzburger ETC komb. - Gmunden komb.

  • Schiedsrichter:
  • Team Salzburg: Tor: Huber, Verteidiger: Einer, Siebenhaar, 1. Sturm: Altstätter, Hackenbuchner, Engerth, Ersatz: Rotter,
  • Das Freundschaftsspiel am Vormittag auf dem Nussersee in Bad Ischel zwischen dem Salzburger ETC komb. und Gmunden komb. endete 1:0(0-0,0-0,1-0). Siebenhaar war der beste Mann bei den Salzburgern. Er war es auch, der das Tor in der letzten Spielzeit erzielte.


Spiel 02. Februar 1930 Salzburger ETC kom - Gmunden komb.

  • Schiedsrichter:
  • Team Salzburg: Tor: Huber, Verteidiger: Siebenhaar, Baron Mayr-Melnhof, 1. Sturm: Rotter, Altstätter, Engerth, Ersatz: Einer, Hackenbuchner,
  • Das zweite Freundschaftsspiel am Nachmittag auf dem Nussersee in Bad Ischel zwischen dem Salzburger ETC komb. und Gmunden komb. endete 4:3(2-0,1-1,1-2). Die Gmundner traten jetzt mit ihrer Kampfmannschaft an. Auch die Salzburger hatten ihre Mannschaft gegenüber dem Vormittagsspiel verstärkt. Zusätzlich spielte bei ihnen jetzt Baron Mayr-Melnhof anstatt Einer in der Verteidigung. Sieben Minuten vor Schluss stand es noch 4:1 für die Salzburger. Der Gmundner Födinger machte einige gute Vorstöße und konnte noch zwei Treffer für seine Mannschaft erzielen. So endete das Spiel mit nur einem Treffer mehr für die Salzburger mit 4:3. Baron Mayr-Melnhof stand heute nach seiner Erkrankung wieder auf dem Eis. Altstätter und Engerth zeigten eine deutliche Formverbesserung.



Spiel 23. Februar 1930 Gmunden - Salzburg ETC

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel am Vormittag in Gmunden zwischen Gmunden und Salzburg endete 1:2(0-0,1-2,0-0. Bei den Gmundnern waren Hinterwirth, Födinger und Tascher die besten Spieler.


Spiel 23. Februar 1930 Gmunden - Salzburg ETC

  • Schiedsrichter:
  • Das zweite Freundschaftsspiel am Nachmittag in Gmunden zwischen Gmunden und Salzburg endete 0:1(0-0,0-0,0-1). Auf Grund des Wetters war das Eis am Nachmittag schon nicht mehr so gut. Unter den Gästen des Spiels befanden sich auch der Herzog v. Braunschweig mit Ehefrau und den Kindern. Der Torwart der Gmundner Karl Fellner zeigte eine ausgezeichnete Form. Die Gmundner spielten aufopfernd und konnten daher das gute Ergebnis gegen Salzburg erzielen.


Saison 1930/31

Nationale Spiele

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
10. Dezember 1930 Wien, Engelmann-Platz Gmunden - PSK F 1:6
11. Dezember 1930 Wien, WEV-Platz Gmunden - WEV II F 0:5
25. Dezember 1930 Linz Gmunden - Linzer BC F ?
15. Februar 1931 Gmunden Gmunden - Linzer BC M 0:1
22. Februar 1931 Salzburg Gmunden - Salzburg ?

Internationale Spiele

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
04. Jänner 1931 Berchdesgaden Gmunden - Berchdesgaden I 0:2
11. Jänner 1931 Gmunden, Krottensee Gmunden - Berchdesgaden I 0:0

Saison 1931/32

Nationale Spiele

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
14. Jänner 1932 Innsbruck Gmunden - Innsbruck EV F 0:6(0-0,0-2,0-4) s.u.
23. Jänner 1932 Innsbruck Gmunden - Innsbrucker EV II F 4:3(0-0,2-1,2-2) s.u.
24. Jänner 1932 Innsbruck Gmunden - Innsbruck EV F 1:3(0-0,1-0,1-1) s.u.
28. Februar 1932 Gmunden Gmunden - HC Währing F 0:0(0-0,0-0,0-0) s.u.
05. März 1932 Gmunden Gmunden - Stockerau F 2:0(0-0,0-0,2-0) s.u.
06. März 1932 Gmunden Gmunden - Stockerau F 2:0(0-0,0-0,2-0) s.u



Spiel 14. Jänner 1932 Gmunden - Innsbrucker EV

  • Schiedsrichter: Pedrini,
  • Team IEV: Tor: Otto Amenth, Verteidiger: Dr. Waritsch, Schmid2, 1. Sturm: Schmid1, Goldsteiner, Schmid3, 2. Sturm: Rorer, Danner, Pfister,
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Fried, Gustl, 1. Sturm: Födinger, Taschner, Neubacher, 2. Sturm: Steinkogler, Hinterwirth,
  • Das Spiel in Innsbruck zwischen den Gmundnern und dem IEV endete mit 0:6(0-0,0-2,0-4) Toren. Es war das erste Mal, dass die Gmundner ins Innsbruck spielten. Die Gmundner hatten Probleme mit der künstlichen Beleuchtung und den schlechen Eishverhältnisssen. Es war das erste Spiel der Gmundner in dieser Saison und es fehlte das notwendige Training. Das erste Drittel endete 0:0. Die Gmundner verteidigten gut, die Innsbrucker spielten taktisch aber auch nicht besonders gut. Mit Beginn des zweiten Drittels änderten die Innsbrucker ihr Spiel und es fielen zwei Tore. Im letzten Drittel erzielten die Innsbrucker vier Treffer. Torwart und Verteidiger der Innsbrucker hatten kaum etwas zu tun. Die Eisfläche war bei diesem Spiel zu weich. Hierunter litt das Spiel.



Eishockeyturnier in Innsbruck 23./24. Jänner 1932

Die Gmundner nahmen an diesem Wochenende an ein einem Eishockeyturnier in Innsbruck teil.
Teilnehmer:
-Innsbrucker Eislauf Verein
-Innsbrucker Eislauf Verein II
-Bayr. Sportklub München
-Gmundner Schwimmklub 1920


Spiel 23. Jänner 1932 Gmunden - Innsbrucker EV II Turnier

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel von Gmunden gegen die Reserve des IEV wurde mit 4:3(0-0,2-1,2-2) gewonnnen.


Spiel 23. Jänner 1932 IEV - Sportclub München Turnier

  • Schiedsrichter:
  • Das Turnierspiel zwischen dem IEV und dem Sportclub München genannt Bayrischer Sportclub endet 12:0( ).


Spiel 24. Jänner 1932 Gmunden - Innsbruck EV Turnier

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel um den Turniersieg zwischen Gmundenn und dem IEV endete mit 1:3(0-0,1-0,1-1) Toren. Gmunden war somit zweiter des Turniers.
  • Das Spiel des IEV II gegen den Bayr. Sportklub endete am gleichen Tag mit 7:1( ) Toren.


Spiel 28. Februar 1932 HC Währing - Gmunden

  • Schiedsrichter:
  • Es sollte an diesem Sonntag ein Spiel der Gmundner gegen den Sportklub München stattfinden. Da dieser kurzfristig absagte, sprang der HCW ein und kam nach Gmunden. Das Freundschaftsspiel des HCW und Gmunden endete mit 0:0(0-0,0-0,0-0) unentschieden. Die Währinger sah man zwar ständige im Angriff, es wollte aber kein Tor fallen. Bester Spieler der Währinger war Franz Csöngei.


Spiel 05. März 1932 Stockerau - Gmunden

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Stockerau und Gmunden in Gmunden endete mit 0:2(0-0-0-0,0-2) Toren. Sofort zu Beginn des ersten Drittels sah man heftige Angriffe der Gmundner. Die Stockerauer hatten Probleme, die Angriffe abzuwehren. Es fiel aber kein Tor. Im zweiten Drittel kamen die Stockerauer stärker auf, aber auch diesesmal gab es keinen Torerfolg für eine der beiden Mannschaften. Im letzten Drittel wollten die Gmundner unbedingt zum Erfolg kommen und die Zuschauer feuerten ihre Mannschaft lautstark an. In der 9. Minute konnte Taschner mit einem Weitschuss das Führungstor einschießen. In der 12. Minute traf dann Fried zum 2:0.


Spiel 06. März 1932 Stockerau - Gmunden

  • Schiedsrichter:
  • Das zweite Spiel zwischen Stockerau und Gmunden begann um 11.00 Uhr bei schlechten Eisverhältnissen und endete ebenfalls mit 0:2(0-0-0-0,0-2) Toren. Wie am Vortag blieben die beiden ersten Drittel torlos. Im letzten Drittel traf Födinger zweimal ins Tor von Stockerau.



Internationale Spiele

Datum Spielort Vereine Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
16. Jänner 1932 St. Moritz Gmunden - St. Moritz 0:12(0-5,0-1,0-6) s.u.
17. Jänner 1932 St. Moitz Gmunden - St. Moritz II 0:6(0-1,0-2,0-3) s.u.
19. Jänner 1932 Celerina Gmunden - Hockeyclub Celerina 2:1(0-0,1-1,1-0) s.u.
20. Jänner 1932 Davos Gmunden - Hockeyklub Davos 1:16(0-5,1-5,0-6) s.u.
21. Jänner 1932 Davos Gmunden - Hockeyklub Davos II 5:7(2-1,1-2,2-4) s.u.
22. Jänner 1932 Klosters Gmunden - Ice Hockey Rink Klosters 3:2(0-0,2-2,1-0) s.u.
31. Jänner 1932 Berchtesgaden Gmunden - Berchtesgaden 1:2(1-1,0-0,0-1) s.u.
20. Februar 1932 Gmunden Gmunden - Berchdesgaden 1:6
21. Februar 1932 Gmunden Gmunden - Berchdesgaden 1:0

Spiel 16. Jänner 1932 Gmunden - St. Moritz

  • Schiedsrichter:

Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Gustl, Fried, Sturm: Taschner, Födinger, Neubacher, Ersatz: Hinterwirth, Steinkogler

  • Das Spiel in St. Moritz zwischen Gmunden und St. Moritz endete mit 0:12(0-5,0-1,0-6) Toren. Die Höhenluft machte den Gmundnern doch sehr zu schaffen.

Spiel 17. Jänner 1932 Gmunden - St. Moritz II

  • Schiedsrichter:

Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Gustl, Fried, Sturm: Taschner, Födinger, Neubacher, Ersatz: Hinterwirth, Steinkogler

  • Das zweite Spiel in St. Moritz führten die Gmundner gegen die Reserve von St. Moritz. Sie verloren das Spiel 0:6(0-1,0-2,0-3). Die Gmundner waren die Höhenluft in St. Moritz nicht gewöhnt.


Spiel 19. Jänner 1932 Gmunden - Hockeyclub Celerina

  • Schiedsrichter:
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Gustl, Fried, Sturm: Taschner, Födinger, Neubacher, Ersatz: Hinterwirth, Steinkogler
  • Das Spiel in Celerina zwischen Gmunden und dem Hockeyclub Celerina endete mit 2:1(0-0,1-1,1-0) Toren. Die beiden Tore für Gmunden schoss Neubacher.


Spiel 20. Jänner 1932 Gmunden - Hockeyklub Davos

  • Schiedsrichter:
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Gustl, Fried, Sturm: Taschner, Födinger, Neubacher, Ersatz: Hinterwirth, Steinkogler
  • Das Spiel in Davos zwischen Gmunden und dem Hockeyklub Davos endete mit 1:16(0-5,1-5,0-6) Toren. Wieder war es Neubacher, der den Ehrentreffer schoss.


Spiel 21. Jänner 1932 Gmunden - Hockeyklub Davos II

  • Schiedsrichter:
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Gustl, Fried, Sturm: Taschner, Födinger, Neubacher, Ersatz: Hinterwirth, Steinkogler
  • Das zweite Spiel in Davos zwischen Gmunden und der Reserve von Davos endete mit 5:7(2-1,1-2,2-4) Toren. Die Treffer für Gmunden schossen Taschner (2), Neubacher, Fried und Gustl. Da Davos an zweiter Stelle der Schweizer Meisterschaften steht, war Gmund mit dem Ergebnis, vor allem dem der Reserve, sehr zufrieden.

Spiel 22. Jänner 1932 Gmunden - Ice Hockey Rink Klosters

  • Schiedsrichter:
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: Gustl, Fried, Sturm: Taschner, Födinger, Neubacher, Ersatz: Hinterwirth, Steinkogler
  • In Klosters konnte Gmunden wieder ein Spiel gegen die Mannschaft des Ice Hockey Rink Klosters gewinnen. Es ging 3:2(0-0,2-2,1-0) aus. Die Torschützen für Gmunden waren Neubacher, Gustl und Födinger.


Spiel 31. Jänner 1932 Gmunden - Berchtesgaden

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel zwischen Gmunden und Berchtdesgaden ging 1:2(1-1,0-0,0-1) aus. Gleich zu Beginn des ersten Drittels konnten die Gastgeber den Führungstreffer erzielen. In der 10 Minute konnten dann die Österreicher das 1:1 ins Tor bringen. Nachdem das zweite Drittel torlos blieb konnten die Deutschen dann das 2:1 und damit den Endstand für die Gastgeber einschießen. Walter Summersberger vom Salzburger ETC spielte in der Mannschaft von Berchtesgaden mit.



Saison 1932/33

Nationale Spiele

Erstmalig wurde für diese Saison eine Provinzmeisterschaft vom österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) ausgeschrieben. Gmunden spielte in der Gruppe West der 2. Klasse bei den Provinzmeisterschaften der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1932/33. Der Gruppe West gehörten der Salzburger ETC und Gmunden an. Durch einen Sieg und ein Unentschieden wurde Gmunden Gruppensieger vor Salzburg.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
31. Deezember 1932 Gmunden Gmunden - WBC F 1:1
01. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - WBC F 1:1
05. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - PSV, Wien F ausgef.
06. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - PSV, Wien F ausgef.
14. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - Salzburg F 1:1(0-1,0-0,1-0) s.u.
15. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - Salzburg M 2:1(0-1,0-1,1-0) s.u.
21. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - PSV, Wien F 1:0(1-0,0-0,0-0)
22. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - PSV, Wien F 1:0(0-0,0-0,1-0) s.u.
28. Jänner 1933 Salzburg Gmunden - Salzburg F 0:1(0-1) s.u.
29. Jänner 1933 Salzburg Gmunden - Salzburg M 0:0(0-0,0-0,0-0) s.u.
18. Februar 1933 Leoben Gmunden - Kastner & Öhler M ausgef. s.u.


Spiel 14. Jänner 1933 Salzburger ETC - Gmunden

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Salzburg und Gmunden endete 1:1(1-0,0-0,0-1). Torwart Huber musste für Pfletschinger spielen, der immer noch krank ist. Beglaubigt wurde das Spiel vom Verband nur mit 1:0.

Spiel 15. Jänner 1933 Salzburger ETC - Gmunden M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen Salzburg und Gmunden endete 1:2(1-0,1-0,0-1). Mit dieser Niederlage ist Salzburg immr noch in der Lage Gruppensieger in der Gruppe West zu werden.


Spiel 22. Jänner 1933 Gmunden - PSV, Wien

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Gmunden und der PSV aus Wien endete 1:0(0-0,0-0,1-0). Die Wiener konnten bis zum letzten Drittel mit den Gmundnern mithalten. Dann verloren sie das Spiel jedoch durch ein Eigentor.


Spiel 28. Jänner 1933 Salzburg - Gmunden

  • Schiedsrichter: Jaques Dietrichstein, Wien
  • Team Salzburg: Tor: Huber, Verteidiger: Siebenhaar, Dr. Rotter, Stürmer: Hager, Walter Summersberger, Brugger, 2. Sturm: Gärtner, Engerth, Hackenbuchner,
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: "Gustl", Baumann, Sturm: Födinger, Hinterwirth, Steinkogler, Fried,
  • Das Freundschaftsspiel zwischen dem Salzburger ETC und dem Gmundner Schwimmverein von 1920 endete 1:0(1-0) im ersten Drittel. Walter Summersberger schoss in der 4. Minute das Führungstor für Salzburg. Das Spiel musste dann abgebrochen werden, da die Lichanlage ausfiel. Es zeigte sich, dass eine Reparatur nicht möglich war.


Spiel 29. Jänner 1933 Salzburg - Gmunden M-Spiel

  • Schiedsrichter: Jaques Dietrichstein, Wien
  • Team Salzburg: Tor: Huber, Verteidiger: Siebenhaar, Dr. Rotter, Stürmer: Hager, Walter Summersberger, Brugger, 2. Sturm: Gärtner, Engerth, Hackenbuchner,
  • Team Gmunden: Tor: Fellner, Verteidiger: "Gustl", Baumann, Sturm: Födinger, Hinterwirth, Steinkogler, Fried,
  • Salzburg und Gmunden trennten sich im Meisterschaftsspiel mit 0:0(0-0,0-0,0-0) unentschieden. Bei den Gmundnern waren der Tormann Fellner, sowie die Spieler "Gustl" und Fried die besten Spieler. Bei Salzburg zeigte Walter Summersberger eine ausgezeichnete Leistung. Der Gmundner Schwimmklub 1920 ist damit Gruppensieger der 2. Klasse West der Provinzmeisterschaft vor dem Salzburger ETC.



Spiel 18. Februar 1933 Gmunden - Kastner & Öhler M-Spiel

  • Schiedsrichter:
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen Gmunden und Kastner & Öhler fiel aus, da Gmunden nicht zum Spiel angetreten war.
  • Durch Moba-Entscheidung ist das Entscheidungsspiel der 2. Klasse der Provinz-Meisterschaft in der neuen Saison 1933/34 als erstes Meisterschaftsspiel auszutragen. Beide Vereine werden aufgefordert, sich auf einen Austragungstermin zu einigen und diesen dann dem Referenten bekannt zu geben.[1]
  • Mit dem 15. Dezember 1933 erklärt der Verein Gmundner Schwimmklub 1920 seinen Austritt aus dem Verband. Die Eishockeygruppe beschloss zu diesem Datum eine Namensänderung in Eislaufverein Gmunden. Das angeordnete Endspiel konnte somit nicht mehr stattfinden. Ein Sieger der 2. Klasse für die Spielzeit 1932/33 wurde somit nicht ermittelt.



Internationale Spiele

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
08. Jänner 1933 Gmunden Gmunden - Berchdesgaden I 1:2(1-2,0-0,0-0)



Einzelnachweise

  1. Der Eishockeysport 18. November 1933

Quellenangaben

Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1928 - 1933