Groß-Siegharts

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Groß-Siegharts ist eine Stadtgemeinde mit 2788 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016) im Bezirk Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich. Sie gilt als Zentrum des sogenannten "Bandlkramerlandls".

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia
Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Groß-Siegharts .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

48.783333333315.4Koordinaten: 48° 47′ N, 15° 24′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Groß-Siegharts48.783333333315.4


Gemeindegliederung

Geschichte

Der Ort Groß-Siegharts gilt als Gründung eines Siegharts. Um 1112 hatte das Stift von Herzogenburg, damals noch das Chorherrenstift von St. Georgen an der Traisen (heute Teil der Gemeinde Traismauer), hier Zehent-Rechte.[1] Um 1230 als Dorf mit 22 Häusern belegt, war Groß-Siegharts zu dieser Zeit die größte Siedlung in diesem Teil des heutigen Niederösterreichs. Ein Ritter "Weichart von dem Sighartz" begann 1304 mit dem Bau eines Herrensitzes, aus dem später das noch heute erhaltene Schloss entstand und gilt als Begründer einer Familie "de Sieghartz". Seit 1343 war die Familie der Peuger hier ansässig, seit 1363 gehörte das Gut Siegharts den Brüdern Gottfried und Nikolaus von "Weyzzenbekh". Um 1370 gehörte Groß-Siegharts der Familie der Pillunger. Als weitere Besitzer im 15. Jahrhundert folgten dann Hans von Greiseneck († 1428), Otto (IV.) von Maissau und seit 1438 die Familie der Kattauer.[2]

Im 14. Jahrhundert wurde Groß-Siegharts von Hungersnöten, Überschwemmungen und Einfälle aus dem Böhmischen Königreich heimgesucht, im 15, Jahrhundert wurde der Ort durch die Hussitenkriege verwüstet. Eine weitere Notzeit brachte der Dreißigjährige Krieg, besonders die Jahre 1620 und 1645. 1679 wurde der größte Teil der noch vorhandenen Bevölkerung von der Pest hinweggerafft.[2]

Seit 1570 bekannte sich der Großteil der hier Ansässigen zur Lehre von Martin Luther. Als Folge der Gegenreformation wurde der Ort 1619 stark verwüstet. Unter Johann Christoph Mallenthein († 1749) nahm die Textilindustrie hier ihren Anfang. 1727 wurde Groß-Siegharts zum Markt erhoben. Im 19. Jahrhundert brachte die Bandweberei einen großen wirtschaftlichen Aufschwung für den Markt und seine Umgebung. 1928 wurde Groß-Siegharts zur Stadt erhoben.[1]

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

  • Textilfachschule, seit 1952[1]

Blaulichtorganisationen

Polizeiinspektion Groß-Siegharts
  • FW-KZ.jpg Feuerwehr (AFKDO: Raabs an der Thaya, 8 Feuerwehren)
FF Groß Siegharts
FF Ellends
FF Fistritz
FF Loibes
FF Sieghartsles
FF Waldreichs
FF Weinern
FF Wienings
First Responder der Bezirksstelle Waidhofen an der Thaya

Schulen

Wirtschaft

Vereine

Personen

Veranstaltungen

Werbeballon für die Veranstaltung
  • Seit 1991 werden hier die Internationale Meisterschaften in Rollstuhltennis von Rollstuhltennis Austria jährlich ausgetragen.[3]
  • Im Jahr 2017 fand die Staatsmeisterschaft in Ballonfahren statt. Es war dies die Generalprobe für die 2018 durchgeführte Weltmeisterschaft.[4] Bedi dieser starteten 150 Ballone aus 35 Nationen.[5]

Literatur

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Adolf Kastner (Hrsg.): Waldviertler Heimatbuch. Natur, Kunst und Kultur im Erlebnisreich der Überraschungen. Edition Nordwald, Zwettl, 1994. ISBN 3-901287-01-9. S. 580
  2. 2,0 2,1 vgl. Adolf Kastner (Hrsg.): Waldviertler Heimatbuch. Natur, Kunst und Kultur im Erlebnisreich der Überraschungen. Edition Nordwald, Zwettl, 1994. ISBN 3-901287-01-9. S. 291
  3. Internationales Rollstuhltennisturnier abgerufen am 12. August 2019
  4. Weltbeste Ballonfahrer über dem Waldviertel auf ORF-Niederösterreich vom 15. August 2017 abgerufen am 15. August 2017
  5. Viele bunte Ballons über der WM-Stadt Groß Siegharts auf meinbezirk vom 19. August 2018 abgerufen am 16. September 2021

Weblinks

 Groß-Siegharts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons