Gustav Bastl

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav Bastl (* 24. Juli 1896 in Schärding; † 26. November 1977 Feldkirch) war Kapellmeister und Komponist.

Leben

Bastl begann als Musiker bei der Stadtmusik Schärding im Jahr 1915, musste aber Kriegsdienst bis zum Ende des Ersten Weltkrieges beim k.u.k. Infantrieregiment 14 leisten.

Im Jahr 1919 war er als Musiker im Münchner Apollo-Theater und 1920 im Schützenhaus Leipzig-Taucha bevor er 1920 als Militärmusiker beim Alpenjägerregiment Nr. 8 begann. Im Jahr 1921 übersiedelte er nach Vorarlberg und arbeitete bis 1961 als Zollwach-, Steueraufsichts- und Verwaltungsbeamter.

Im Jahr 1922 gründete er mit Rudolf Huchler die Vorarlberger Zollwachmusik[1] Bei dieser wirkte er 20 Jahre lang als Kapellmeister.

Sein musikalischer Nachlass, der aus Märschen für Blasmusik besteht, befindet sich in der Musiksammlung der Stadtbibliothek Feldkirch.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Porträt der Vlbg. Zollwachmusik abgerufen am 26. November 2018