Gustav Brachmann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustav Brachmann (* 28. Mai 1891 in Liebenau (Oberösterreich); † 20. Juli 1966) war ein österreichischer Jurist, Beamter und Heimatforscher.

Leben und Wirken

Er wurde als Sohn eines Coburgischen Försters geboren, besuchte die Volkschule in Grein, das Gymnasium in Linz und studierte in Wien und Innsbruck und trat dann in den Verwaltungsdienst des Landes Oberösterreich ein. Brachmann hat sich neben seiner Tätigkeit als Beamter mit Heimat- und Kulturgeschichte beschäftigt und 1926 das Heimathaus in Freistadt gegründet. 1938 kam er als Landrat (Bezirkshauptmann) nach Perg. 1943 wurde er strafweise in den Ruhestand versetzt. Er beabsichtigte die Errichtung eines Bezirksheimathauses, gründete 1939 das Heimatmusem von Perg und begann mit der Sammlung von Gegenständen, die allerdings bei Kriegsende 1945 großteils verloren gingen. Restbestände kamen ins Heimathaus Freistadt bzw. auf den Dachboden der Hauptschule. Ein Museumsprojekt für Grein konnte kriegsbedingt nicht verwirklicht werden. Von Brachmann stammen mehr als 200 heimatkundliche und kulturgeschichtliche Aufsätze.[1] Nach dem Krieg wohnte er bis zu seinem Tod in Neukirchen bei Altmünster.

Publikationen

Brachmann hat zwischen 1937 und 1966 ein oder mehrfach in folgenden Zeitungen, Zeitschriften und sonstigen Publikationen veröffentlicht:

Tages- und Wochenzeitungen
Jahrbücher
  • Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines
  • Kunstjahrbuch der Stadt Linz
  • Historisches Jahrbuch der Stadt Linz
Heimatblätter
Berichte und sonstige Publikationen
  • Österreichs Fischerei
  • Heimatland. Wort und Bild aus Oberösterreich
  • Oberösterreichisches Feuerwehr-Mitteilungsblatt
  • Schriftenreihe des Oberösterreichischen Musealvereines
  • Oberösterreichische Schulblätter
  • Oberösterreichischer Kulturbericht
  • Oberösterreichische Gemeinde-Zeitung
  • Christliche Kunstblätter
Bücher
  • Die oberösterreichischen Sensen-Schmieden im Kampfe um ihre Marken und Märkte, Oberösterreichischer Musealverein, Linz, 1964

Literatur

  • Josef Reitinger: Dr. Gustav Brachmann, in: Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines, 112. Band, II. Berichte, Linz, 1967, S 19f

Einzelnachweise

  1. Franz Moser: Ehrenbürger und große Persönlichkeiten, Dr. Gustav Brachmann (1891 bis 1966), in: Heimatverein Perg und Stadtgemeinde Perg (Herausgeber): Heimatbuch der Stadt Perg, Perg, 2009