Haas Fertigbau

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haas Fertigbau
Rechtsform GmbH & Co KG
Gründung 1982
Sitz Großwilfersdorf, Steiermark
Leitung Xaver A. Haas, Josef Zügner
Mitarbeiter 300
Umsatz 42 Mio. €
Branche Fertighaus, Fertigbau, Industrie- und Gewerbebau, Landwirtschaftsbau, Wohnbau
Website www.haas-fertigbau.at
Stand: 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die Haas Fertigbau Holzbauwerk GmbH & Co KG ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Großwilfersdorf, Steiermark. Das Unternehmen ist Teil der Haas Group, einem europaweit agierenden Holzbaukonzern.

Größter Geschäftsbereich ist die Realisierung von Fertigbauten. Am Standort in Großwilfersdorf werden pro Jahr etwa 200 Fertighäuser und 400 landwirtschaftliche Bauten, Industriebauten und Wohnprojekte errichtet.

Geschichte

Haas Fertigbau ist Teil der Haas Group, welche 1972 gegründet wurde. Damals erwarb Xaver Haas eine Tischlerei im niederbayrischen Falkenberg und konzentrierte sich zunächst auf Holzbauarbeiten und die Produktion von Holzsilos für die Landwirtschaft. Das erste Haas Fertighaus wurde bereits 1973 errichtet. Im selben Jahr wurde durch die Einführung von Nagelplattenbindern ein wichtiger Meilenstein erreicht. Durch diese Erfindung können große Flächen schneller überdacht werden und die Herstellung und Montage von Dachkonstruktionen für Hallen wurde somit revolutioniert[1].

Im Jahr 1982 wurde der Grundstein für Haas Fertigbau in Österreich gelegt. Xaver Haas kaufte das Betriebsareal in Großwilfersdorf mit den sich darauf befindlichen Büro- und Produktionsgebäuden. Zu Beginn hatte der Betrieb nur 15 Mitarbeiter, mittlerweile sind bereits um die 300 Personen beschäftigt. Der Hauptfokus des Unternehmens lag zunächst auf landwirtschaftlichen Bauten und Holzkonstruktionen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich Haas Fertigbau zu einem Komplettanbieter für Fertighäuser, Gewerbe- und Landwirtschaftsbauten, mehrgeschossige Wohnbauten und Holzkonstruktionen aller Art.[2]

1983 wurde das erste Musterhaus in Oberlaa eröffnet. Mittlerweile stellt Haas Fertigbau in sechs österreichischen Fertighauszentren Musterhäuser aus. Mit etwa 250 verkauften Fertighäusern pro Jahr ist Österreich auch der Kernmarkt des Unternehmens. Beginnend mit der Erschließung neuer Märkte im Jahr 2003, ist der Betrieb aber auch in anderen Ländern Europas aktiv.[3]

Derzeit beschäftigt Haas Fertigbau etwa 300 Mitarbeiter. Am Standort in Großwilfersdorf werden pro Jahr 200 Fertighäuser und 400 landwirtschaftliche Bauten, Industriebauten und Wohnprojekte errichtet[4]. Seit dem Bau des ersten Haas Hauses 1973 hat die gesamte Haas Group etwa 30.000 Fertighäuser realisiert. Am österreichischen Markt der Fertighaushersteller befindet sich das Unternehmen derzeit auf dem zweiten Platz[5].

Geschäftsbereiche

Fertighäuser und Fertigbau

Größter Geschäftsbereich ist das Segment Fertighäuser und Fertigbau. Haas Fertigbau bietet sechs Wohnkonzepte, mit 26 verschiedenen Haustypen an. Darunter befinden sich auch Bungalows, Passivhäuser und ein 2016 präsentiertes Modulhaus, die “Flexbox”. Die mögliche Dachform variiert vom Flach-, Pult- oder Satteldach bis hin zum Walmdach. Angeboten werden die Fertigbauten in drei Ausbaustufen. Auch individuelle Sonderplanungen sind je nach Kundenwunsch möglich.[6]

Industrie- und Gewerbebau

Zu den bisher vollendeten Bauprojekten der Sparte Industrie- und Gewerbebau zählen Bürogebäude, Verkaufsgebäude, Produktionshallen, Lagerhallen, Schulen, Sportstätten oder kombinierte Bauten.

Landwirtschaftsbau

Bereits im Jahr 1984 begann Haas Fertigbau mit der Herstellung und Montage von landwirtschaftlichen Bauten und Holzkonstruktionen. 1985 wurden erste Reithallen in Nagelplattenbinderbauweise errichtet. Heute fallen unter den Bereich Landwirtschaftsbau unter anderem Dachkonstruktionen, Ställe oder Hallen. Pro Jahr werden etwa 400 landwirtschaftliche Bauten und Gewerbebauten produziert.

Wohnbau

In diesem Geschäftsbereich werden Projekte rund um das Wohnen organisiert, die über das Einfamilienhaus hinausgehen. Dies reicht von neu errichteten Wohnbauprojekten wie Reihenhausanlagen oder mehrgeschossigen Wohnbauten bis hin zum Bauen im Bestand als Aufstockung oder Dach- und Fassadensanierung. Ziel liegt in der Vorfertigung von witterungsgeschützten Produktionshallen, um auf der Baustelle einen schnelleren Baufortschritt zu erzielen. Bei der Schaffung neuer Wohnräume wird vor allem die Modulbauweise eingesetzt, in der Fassadensanierung die selbst entwickelte Vital-Fassade.

Haas Baufachmarkt

In Großwilfersdorf befindet sich der Haas Baufachmarkt. Hier werden Baumaterialen wie Böden, Hölzer, Dachsteine, Schrauben, Dämmmaterial, Gipskartonmaterial, Putze, Innendispersionen, Holzschutzlasuren, Innentüren, Dachflächenfenster und Holzstiegen verkauft.

Einzelnachweise

  1. Haas Fertighaus GmbH: Geschichte | Haas Fertighaus. In: haas-fertigbau.at. Abgerufen am 19. Oktober 2016.
  2. Haas Fertigbau Holzbauwerk Ges.m.b.H. & CO KG. In: www.wohnnet.at. Abgerufen am 19. Oktober 2016.
  3.  auctores: 30 Jahre Haas Fertigbau in Großwilfersdorf. (http://haas-group.com/hp2718/30-Jahre-Haas-Fertigbau-in-Grosswilfersdorf.htm).
  4.  Regionalmedien Austria: Haas brachte Großwilfersdorf den Aufschwung. In: meinbezirk.at. (http://www.meinbezirk.at/hartberg-fuerstenfeld/wirtschaft/haas-brachte-grosswilfersdorf-den-aufschwung-d1765164.html).
  5.  Fertigteilbau: Das Match um die Traumhäuser. (https://kurier.at/wirtschaft/businessoesterreich/fertigteilbau-das-match-um-die-traumhaeuser/219.990.806).
  6. Alle Haas Fertighäuser im Überblick // Haas Fertighaus. In: haas-fertigbau.at. Abgerufen am 19. Oktober 2016.

Weblinks