Hans Scharffenberger

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Scharffenberger (der Ältere) (* vor 1397, vermutlich in Kufstein, damals Herzogtum Bayern; † zwischen 17. Juni und 20. Juli 1433, in Wien)[1], auch Hans Scharfenperger, war Bürgermeister der Stadt Wien.

Herkunft und Familie

Das Wappen der Familie Scharffenberger zeigt im Schild einen Stechhelm mit Decke, Ohren und geschweiften Hörnern. Hans Scharffenberger (der Älteren) hatte um 1406 Lia († vor 1433), Tochter von Hans Haiden aus Wiener Neustadt, geheiratet. Sie war zuvor mit dem Fleischhacker Konrad Rueber verheiratet gewesen, einem Ratsbürger von Wiener Neustadt.[2] Über seine Ehefrau dürfte Hans Scharffenberger (der Ältere) mit dem Wiener Bürgermeister Ulrich Gundloch verwandt gewesen sein.

Er war der Vater von Hans Scharffenberger (Scharfenperger) (dem Jüngeren) († 1458), der ebenfalls als Hausgenosse seit 1425 urkundlich in Wien nachgewiesen ist und dort nach dem Tod seines Vaters seit 1434 ebenfalls öffentliche Ämter bekleidete. Er war mehrmals Ratsherr (1434-1437, 1440-1443, 1447-1448), 1443 Steuerherr und 1443-1449 1443 Münzanwalt.[3]

Leben

Hans Scharffenberger (der Ältere) war Kaufmann und Hausgenosse.[1] Seit 1397 ist er in Kufstein nachgewiesen, seit 1404 in Wien, wo er seit 1412 öffentliche Ämter bekleidet. Er war mehrmals Ratsherr (1412-1415, 1420-1424, 1427-1431), 1422-1423 Meister des Bürgerspitals und 1416-1419 Stadtrichter sowie 1427-1431 Kellermeister. 1425-1426 war er außerdem Bürgermeister der Stadt Wien.[2] Nach seinem Tod wurde er vermutlich im Wiener Schottenkloster beigesetzt.[1]

Literatur

  • Felix Czeike (Hrsg.): Hans Scharfenperger. In: Historisches Lexikon Wien. Band 5, Kremayr & Scheriau, Wien 1997, ISBN 3-218-00547-7, S. 64. digital
  • Richard Perger: Hans Scharffenperger aus Kufstein. In: Walter Aspernig - Felix Czeike (Hrsg.): Wiener Bürgermeister im Spätmittelalter (= Forschungen und Beiträge zur Wiener Stadtgeschichte. Sonderreihe der Wiener Geschichtsblätter, Verein für Geschichte der Stadt Wien. Hrsg. von Felix Czeike, Band 7). Wien / München, 1980 S. 97-109

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Scharffenberger Hans, Website Stadt Wien, eingesehen am 28. Jänner 2018
  2. 2,0 2,1 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Hans Scharfenperger. In: Historisches Lexikon Wien. Band 5, Kremayr & Scheriau, Wien 1997, ISBN 3-218-00547-7, S. 64.
  3. vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Hans Scharfenperger der Jüngere. In: Historisches Lexikon Wien. Band 5, Kremayr & Scheriau, Wien 1997, ISBN 3-218-00547-7, S. 64.
VorgängerAmtNachfolger
Konrad Hölzler der ÄltereBürgermeister von Wien
1425-1426
Paul Würffel