Hermann Arnold

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Arnold (* 12. April 1975 in Innsbruck, Tirol) ist ein österreichischer Unternehmer. Er ist Mitgründer und Vorsitzender der Haufe-umantis AG in St. Gallen in der Schweiz.

Leben und berufliche Laufbahn

Hermann Arnold stammt aus einer österreichischen Unternehmerfamilie.[1] Nach der Matura studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen.[2] Währenddessen arbeitete er als Assistent des Rektors[3] und gründete mit Kollegen seine ersten Start-up-Unternehmen, eine Computerschule für Kinder[4] und ein Forum zur Unternehmensgründung, dessen Vorsitzender er bis 2000 war.[5] Mit seiner Diplomarbeit zum Thema Was kann das Human Resource Management zur Steigerung des Unternehmenswertes beitragen? schloss Arnold 1998 sein Studium ab.[6]

2000 gründete Hermann Arnold zusammen mit Partnern[7] die Risikokapitalgesellschaft BrainsToVentures (heute b-to-v Partners).[8] und baute das Unternehmen als Geschäftsführer in den ersten Jahren auf.

2001 folgte die Gründung der umantis zur Entwicklung einer Talentmanagement-Software[9] mit inzwischen rund 100 Mitarbeitern, deren Geschäftsführer er inzwischen wurde.[10] In seiner aktuellen Position als Vorsitzender des Verwaltungsrats[11] setzt er demokratische Formen der Unternehmensführung und .entwicklung bei Haufe-umantis und einigen Kunden um, so zum Beispiel demokratische Managementwahlen,[12][13] teamverantwortete Mitarbeitergewinnung und das „Prinzip der spiralförmigen Karriere“.[14]

Arnold bemängelt, Innovationen fänden zu oft außerhalb der Unternehmen statt. Er bekennt sich zur klassischen Unternehmensführung, fordert aber Umdenkprozesse bei Management und Beschäftigten gleichermaßen.[15] Er tritt als Redner auf Veranstaltungen auf und beschreibt in seinem Buch Wir sind Chef seine Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich Unternehmensdemokratie.

Bei der energy factory St. Gallen (ein Spin-off-Unternehmen der Universität St. Gallen)[16] und dem Institut für persönlichkeitsorientiertes Management (IPM)[17] sitzt er im Verwaltungsrat.

Weitere Tätigkeiten

Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit betätigt sich Arnold bei Unternehmensgründungen und in sozialen Initiativen als Mitgründer, Mentor und teilweise Investor.[18][19][20] Mit der 2012 von ihm mitgegründeten Initiative „IT SG rockt“[21] Sein Auftreten stößt teilweise auf Kritik.[22] Im Ashoka-Netzwerk Österreich fördert er soziales Unternehmertum.[23]

Arnold gehörte 2012 zu den Mitbegründern der Partei NEOS – Das Neue Österreich,[24] zog sich aber vor dem Zusammenschluss mit dem Liberalen Forum aus der Partei zurück.[25]

Veröffentlichungen

  • Wir sind Chef. Wie eine unsichtbare Revolution Unternehmen verändert. Haufe Lexware, Freiburg 2016, ISBN 978-3-648-08205-8
  • Einsichten zu Social Media Recruiting. Wie Sie Netzwerke wirklich nutzen. Haufe Lexware, Freiburg 2014, ISBN 978-3-648-05673-8
  • Personal gewinnen mit Social Media. Haufe Lexware, Freiburg 2012, ISBN 978-3-648-01899-6

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mit dem IFJ vom Businessplan zur Selbstständigkeit. In: www.ifj.ch. Abgerufen am 12. August 2016.
  2. Hermann Arnold. In: Competence Site. Abgerufen am 12. August 2016.
  3. Hermann Arnold - Mitgründer und Verwaltungsratspräsident der Haufe-umantis AG - Machtlose Chefs, überforderte Mitarbeiter - neue Organisationsformen als Erfolgsrezept - Business Club, basierend auf Vertrauen und Verbindlichkeit. In: manager-lounge.manager-magazin.de. Abgerufen am 12. August 2016.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatLinkedIn-Profil von Hermann Arnold. Abgerufen am 11. August 2016.
  5. Hermann Arnold - Mitgründer, VR-Präsident & Ermutiger - Haufe-umantis AG. In: XING AG. Abgerufen am 12. August 2016.
  6. Hermann Arnold. In: www.lcbs.htwg-konstanz.de. Abgerufen am 12. August 2016.
  7. Jan Thomas: Alexander Kudlich, CEO Rocket Internet, im Interview. 2. Februar 2015, abgerufen am 12. August 2016.
  8. www.arkulpa.at | Thomas Vogel: b-to-v Partners AG | St.Gallen - Berlin. In: www.b-to-v.com. Abgerufen am 12. August 2016.
  9. Jan Thomas: Alexander Kudlich, CEO Rocket Internet, im Interview. 2. Februar 2015, abgerufen am 12. August 2016.
  10. Hermann Arnold: 2bahead. In: speaker.future.consulting. Abgerufen am 12. August 2016.
  11. Hermann Arnold. 6. Mai 2015, abgerufen am 12. August 2016.
  12. Hermann Arnold: Unternehmensdemokratie - Interview von Manager Seminaren. 4. Mai 2016, abgerufen am 12. August 2016.
  13. 95 Prozent Zustimmung. Abgerufen am 12. August 2016.
  14. Hermann Arnold im Interview: „Mein Führungsstil war nicht mehr der richtige”. In: www.managerseminare.de. Abgerufen am 12. August 2016.
  15. Unternehmensführung: Wo bleibt die Innovation? - manager magazin. Abgerufen am 12. August 2016.
  16. Team der energy factory St. Gallen AG. In: www.energyfactory.com. Abgerufen am 12. August 2016.
  17. IPM AG: Über uns - IPM AG. In: www.ipmag.ch. Abgerufen am 12. August 2016.
  18. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatLinkedIn-Profil von Hermann Arnold. Abgerufen am 11. August 2016.
  19. Hermann Florian Arnold - beruflicher Werdegang, Wohn- und Heimatort. In: www.moneyhouse.ch. Abgerufen am 12. August 2016.
  20. Easymonitoring AG: ideas beyond AG. In: Easymonitoring. Abgerufen am 12. August 2016.
  21. IT St.Gallen rockt!: Verein IT St.Gallen. In: www.itrockt.ch. Abgerufen am 12. August 2016.
  22. Von Valentin Schneeberger: St. Galler Unternehmer wirbt mit seinen Millionen: Herr Arnold, sind Sie ein Angeber? - Blick. Abgerufen am 12. August 2016.
  23. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPartner von Ashoka. Abgerufen am 11. August 2016.
  24. Gewöhnliche Leute, die für Österreich Außergewöhnliches erreichen werden. In: Hermann's Blog. 14. Oktober 2012, abgerufen am 12. August 2016.
  25. Paul Aigner: „wes geld ich bekomme, dessen musik ich spiele". In: querg'schrieben. 28. Juli 2013, abgerufen am 12. August 2016.