Hochgrimmenstein

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BW

Die Burgruine Hochgrimmenstein ist eine im Raum von Neunkirchen gelegene frühere Höhenburg. Sie ist eine der drei früheren Wehranlagen, welche einst das Pittental sicherten und heute als Burgruine Grimmenstein bezeichnet werden.

Lage

Die Burgruine ist Teil der Gemeinde Grimmenstein. Sie befand sich auf dem Gipfel des Kulmriegels, ungefähr einen Kilometer von der Ruine Vordergrimmenstein entfernt.[1]

Das Bauwerk

Die frühere Burg "Hochgrimmenstein" gilt als die wichtigste Talsperre der an der Grenze der Markgrafschaft Steier gelegenen Grafschaft Pitten.[1] Wie auch "Hintergrimmenstein" hat ihre Anlage einen unregelmäßigen Grundriss. An der Nordseite des Bergfriedes befand sich der Palas, ein lang gestrecktes, rechteckiges Bauwerk. Auf der Westseite befand sich der Burghof. Die einstige Anlage wurde durch Wälle geschützt.[2]

Literatur

  • Ilse Schöndorfer: Steine und Sagen. Burgruinen in Niederösterreich. Verlag Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten / Wien, 1999. ISBN 3-85326-114-0

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 vgl. Ilse Schöndorfer: Steine und Sagen, 1999, S. 221
  2. vgl. Ilse Schöndorfer: Steine und Sagen, 1999, S. 222