Hofkirche (Innsbruck)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Innsbrucker Hofkirche, auch Franziskanerkirche oder Schwarzmander-Kirche genannt, ist eine römisch-katholische Kirche im Stadtzentrum am Rand der Innsbrucker Altstadt, die 1553-1563 erbaut wurde. Sie ist mit dem Tiroler Volkskunstmuseum verbunden, welches im früheren Franziskanerkloster untergebracht ist, und zählt zu den fünf Häuser, wo Bestände der Tiroler Landesmuseen untergebracht sind. Bekannt ist als Aufstellungsort des [[Grabmal Kaiser Maximilians I.|Kenotaphs von Kaiser Maximilian I.

Weblinks

Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Hofkirche (Innsbruck) behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).