Jägerkreuz (Kühnring)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BW

Das Jägerkreuz ist ein in Kühnring (heute Teil der Gemeinde Burgschleinitz-Kühnring) aufgestelltes Marterl. Es wurde von Jägern gestiftet und befindet sich bei einer Jagdhütte.

Lage

Das Jägerkreuz befindet sich bei einer Jagdhütte oberhalb der Sandgrube.[1]

Beschreibung

Es handelt sich um Holzkreuz mit einem "Corpus Christi".[1]

Geschichte

Das Jägerkreuz wurde von Franz Starzer aus Kühnring 50, einen Zimmermann, gefertigt. Es handelt sich um eine Stiftung der Jäger Leopold Winkelhofer, Gerhard Raymund und Gerhard Altrichter.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Burghard Gaspar et al: Marterln, Kreuze, Bildstöcke und Grenzsteine'. In: Burghard Gaspar - Johannes M. Tuzar - Leopold Winkelhofer (Hrsg.): Kühnring. Festschrift mit Beiträgen zur Vergangenheit und Gegenwart anlässlich der Feiern im Jahr 2006. Eigenverlag des Arbeitskreises "950 Jahre Kühnring", Kühnring, 2006. S. 145