Jürgen Mandl

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jürgen Mandl (2019)

Jürgen Mandl (* 17. September 1965 in Bludenz) ist ein österreichischer Unternehmer und seit Juli 2014 Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten.

Ausbildung

Jürgen Mandl besuchte von 1976 bis 1984 das Bundesgymnasium am Völkermarkter Ring und das BORG (Bundesoberstufenrealgymnasium) in Klagenfurt. Mit Abschluss der Matura zog Mandl um zu studieren nach Wien. Nach dem Jus-Studium an der Universität Wien von 1984 bis 1987 absolvierte Mandl im Jahr 1988 dann die WIFI-Ausbildung zum Handelsassistenten. Neben seiner späteren Hauptbeschäftigung erfolgte dann 1992 bis 1994 nebenberuflich der Abschluss an der Donau-Universität Krems als Master of Business Adminstration, Central Europe.[1] Mandl spricht Englisch und Spanisch fließend und verfügt über Grundkenntnisse in Kroatisch.

Berufliche Laufbahn

Während seines Jus-Studiums in Wien hielt sich Mandl 1985 für ein halbes Jahr in Venezuela auf. Nach seiner Rückkehr erfolgte dann der Einstieg in den elterlichen Betrieb, der Otto Mandl GesmbH. Diese handelt mit Neu-, sowie mit Gebrauchtmaschinen für Bäckereien und Konditoreien. Zum einstigen Zeitpunkt nur in Kärnten beziehungsweise Österreich tätig, veranlasste Jürgen Mandl dann im Jahr 1990 den Aufbau des Exports für die Firma Mandl im ehemaligen Jugoslawien, sowie 1997 die Gründung einer Tochterfirma in Kroatien. Ab 1998 gehört zur Otto Mandl GesmbH zudem noch eine Partnerfirma in Slowenien, sowie eine Beteiligung in Brasilien. Seit dem Jahr 2000 wurde eine weitere Partnerfirma in Chile akquiriert.

Wirtschaftskammer Kärnten

Mandl ist seit langem in der Interessenvertretung tätig. So war er von 2001 bis 2014 Gremialobmann im Außenhandel, wobei er parallel dazu die Position des Spartenobmannes des Handels von 2008 auch bis 2014 übernahm. Im Jahr 2009 wurde er Landesgruppenmann-Stellvertreter des Wirtschaftsbund Kärnten. Hinzu kam noch die Position als stellvertretender Wirtschaftsbund Bezirksobmann Klagenfurt, auch ab 2009. Diese Stellen werden ab Oktober 2014 als Landesgruppenobmann Wirtschaftsbund Kärnten ausgeübt.[2]

Im Juli 2014 wurde Mandl das Amt des Präsidenten der Wirtschaftskammer Kärnten übertragen. Dieses Amt übernahm er von Franz Pacher, der von 1999 bis 2014 Kammerpräsident war.

Nach den stattgefundenen Wirtschaftskammerwahlen am 4. Und 5. März 2020 ging in Kärnten erneut der Wirtschaftsbund mit Präsident Jürgen Mandl als stärkste Partei hervor. Durch rund 77,3% für den ÖWB konnte sich dieser gegen die Freiheitliche Wirtschaft, den Sozialdemokratischen Wirtschaftsverband, Grüne Wirtschaft und Namenslisten durchsetzen.[3]

Als Kärntner Wirtschaftsbund-Obmann ist er auch Mitglied des Präsidiums der Kärntner ÖVP und auch in der Landesleitung der ÖVP vertreten.[4]

Wirken

Während seiner ersten Amtszeit als Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten konnte Jürgen Mandl bereits einige Erfolge für Unternehmer und die Wirtschaft verzeichnen, wie auch wichtige Projekte umsetzen und veranlassen. Eine Auswahl der innerhalb seiner Präsidentschaft umgesetzten Projekte und Erfolge:

  • Makerspace Carinthia: Der im Sommer 2019 offiziell eröffnete Lern- und Umsetzungsort Makerspace Carinthia für Unternehmer aller Betriebsgrößen ist ein Leuchtturmprojekt. Besonders durch die topmodernen Werkstätten, allen notwendigen Geräten, wie auch einem vielfältigen Workspace stellt der nicht nur einen Ort für neue und innovative Ideen dar, sondern auch einen Treffpunkt zum Austausch miteinander. Der Makerspace Carinthia wurde im Oktober 2019 zudem auch zum nationalen Gewinner bei den Central European Startup Awards.[5][6]
  • Schluss mit Schikanen : Weiteres wurde im Zuge der Kampagne „Schluss mit Schikanen“ ein Abbau von Bürokratie gefordert, denn diese stellt die heimischen Betriebe oftmals vor große Herausforderungen. Hierbei wurden und werden besonders zu den Themen Kontrollen, Strafen und Gesetzgebungen hingewiesen, zumal betroffene Unternehmer oftmals vor existenzgefährdende Strafen gestellt werden.[7][8]
  • #schaffenwir : Zwar galt mit der #schaffenwir-Bewegung eine österreichweite Kampagne der Wirtschaftskammern, allerdings wurde einzig und allein in Kärnten für eine besonders starke Bewusstseinsbildung der Wirtschaft und des Unternehmertums gekämpft. In Kärnten wurde, im Gegensatz zu den anderen Wirtschaftskammern in Österreich, auf persönlicher Ebene Geschichten von Kärntner UnternehmerInnen erzählt und diese auch auf verschiedenen Kanälen und Plattformen gespielt.[9] [10] [11]
  • Kärnten unternehmensfreundlich : Durch die Einführung der Initiative „Kärnten unternehmensfreundlich“, die mit enger Zusammenarbeit mit der Politik erarbeitet worden ist, wurde es Unternehmern erstmals möglich während oder nach einem Verwaltungsverfahren digital direkt ein Feedback diesbezüglich abzugeben. Diese Art von Service-Einrichtung soll dazu dienen herauszufinden, wobei Unternehmer noch Probleme sehen und somit dann eine verbesserte Wirtschaftsförderung erreicht werden kann.[12] Hinzu kommt noch die neu eingeführte Wirtschaftsombudsstelle, bei der Unternehmer juristische Unterstützung des Landes erhalten und somit bereits wichtige Projekte zustande kommen konnten. [13]
  • Exportoffensive : Auch durch die verlängerte und intensivierte Exportoffensive, die sich für Kärntner Unternehmen im Zuge eines strukturierten Zugangs zu neuen Exportmärkten einsetzt, konnte im Jahr 2018 unter Präsident Jürgen Mandl ein Plus von 7,5% an Warenexporten verzeichnen. Daraus resultierte insgesamt eine Außenhandelsbilanz von 1,070 Mrd. Euro. [14] Durch die Exportoffensive erhalten Kärntner Unternehmen bei der strategischen Vorbereitungen, Marktbearbeitungen, wie auch eine Aufzeigung von Internationalisierungsmöglichkeiten. Zusätzlich verstärkt wird dies durch Fach- und Spezialseminare, Kooperationsbörsen, Messebeteiligungen und Verknüpfungen zwischen Universitäten/Fachhochschulen und der Kärntner Wirtschaft. [15]
  • Investitionszuwachsprämie : Während der Präsidentschaft von Jürgen Mandl konnte zudem erreicht werden, dass Kärnten eine Investitionszuwachsprämie im Jahr 2016 erhielt. Aufgrund von massiven Arbeitsplatzverlusten, konjunktureller Schwäche und anderen negativen Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise, erteilte der Bund dem Land Kärnten diese Förderungsmaßnahme.[16] Unter anderen trug diese Investitionszuwachsprämie dazu bei, dass Kärnten in den vergangenen Jahren ab 2017 stets ein Plus an Wirtschaftswachstum verzeichnen konnte und somit auch an der Spitze des Bundesländerrankings steht. [17]
  • Wirtschaft in der Landesverfassung : Weiteres ist die Verankerung der Kärntner Wirtschaft in der Landesverfassung zu nennen, welche unter Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl erzielt wurde. Da besonders das Ziel des unternehmerfreundlichsten Bundeslandes zu werden durch diese Landesverfassung gegeben werden kann. [18]
  • Bestbieterprinzip : Weiteres ist die Verankerung der Kärntner Wirtschaft in der Landesverfassung zu nennen, welche unter Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl erzielt wurde. Da besonders das Ziel des unternehmerfreundlichsten Bundeslandes zu werden durch diese Landesverfassung gegeben werden kann. [19]
  • WIFI-Zukunftsscheck : Durch die Zusammenarbeit mit dem WIFI Kärnten konnte gemeinsam ein Zukunftsscheck erstellt werden, welcher im Zuge der Herausforderungen der Digitalisierung weiterschulen möchte. Hiermit werden 55 Bildungsangebote des WIFI Kärntens mit jeweils 300,- Euro gefördert. Darunter befinden sich unter anderem Themenbereiche wie Software Development, Datenbanken und Coding.[20]
  • KI4LIFE Das Innovationszentrum : der Fraunhofer Austria Research GmbH konnte für den Standort Kärnten gewonnen werden. Hauptaugenmerk liegt hierbei auf der Unterstützung und Beratung von Kärntner Unternehmen bei den Themen Digitalisierung und Künstliche Intelligenz.[21] Seit 1. Oktober 2019 arbeitet im „KI4LIFE“ ein Team aus Wissenschaftler an speziellen Problemlösungen. [22] [23]
  • New Alpe Adria Network of Chambers : Mit dem Aufbau des „NEW ALPE ADRIA NETWORK of Chambers“ auf Initiative von Wirtschaftskammer Präsident Jürgen Mandl ein Kammernetzwerk mit Mittelpunkt Wirtschaftskammer Kärnten aufgebaut. [24] Dem Netzwerk gehören neben den Landeskammern. [25]

Einzelnachweise

  1. Kronen Zeitung - Jürgen Mandl: Der Stern soll aufgehen in der Kronenzeitung vom 10. August 2019 abgerufen am 27. Februar 2020
  2. Wirtschaftsbund - Jürgen Mandl: Die beste Wahl für die Kärntner Wirtschaft abgerufen am 27. Februar 2020
  3. Wirtschaftskammer Kärnten: WK-Wahl - Wirtschaftsbund baut Mehrheit ausabgerufen am 10. März 2020
  4. Die neue Volkspartei - "Mandl ist die beste Wahl für die Kärntner Wirtschaft" auf der Seite der ÖVP Kärnten vom 17. Jänner 2020 abgerufen am 27. Februar 2020
  5. Makerspace Carinthia abgerufen am 27. Februar 2020
  6. Carinthia - Pressegespräch abgerufen am 27. Februar 2020
  7. Die Presse - Jürgen Mandl: Bildungsoffensive gegen Fachkräftemangel in der Presse vom 31. Oktober 2019 abgerufen am 27. Februar 2020
  8. APA - WK-Kampagne gegen Bürokratie fordert "Schluss mit Schikanen!" vom 12. November 2014abgerufen am 27. Februar 2020
  9. Wirtschaftskammer Kärnten - Bewusstsein fürs Unternehmertum #schaffenwirabgerufen am 27. Februar 2020
  10. Kleine Zeitung - #schaffenwir | Eine Kampagne, die Unternehmer in den Fokus rücktabgerufen am 27. Februar 2020
  11. Kronen Zeitung - Wirtschaftskammer-Kampagne macht sichtbarerabgerufen am 27. Februar 2020
  12. Bezirk - "Wir wollen Kärnten unternehmensfreundlich machen"abgerufen am 27. Februar 2020
  13. Kärnten - Wirtschaftsombudsstelleabgerufen am 27. Februar 2020
  14. Exportoffensive Kärnten - Zahlen, Daten, Faktenabgerufen am 27. Februar 2020
  15. Exportoffensive Kärnten - Zieleabgerufen am 27. Februar 2020
  16. Richtlinie für eine Investitionszuwachsprämie Kärntenabgerufen am 27. Februar 2020
  17. Wirtschaftskammer Kärnten - Mandl: Kärnten zum zweiten Mal österreichischer Wachstumssiegerabgerufen am 27. Februar 2020
  18. APA - Kärntens Wirtschaft zieht in die Landesverfassung einabgerufen am 27. Februar 2020
  19. Land Kärnten - Bestbieterprinzip: Beste Chancen für heimische Baufirmenabgerufen am 27. Februar 2020
  20. Wirtschaftskammer Kärnten - Fit für Morgen: Wirtschaftskammer und WIFI launchen Zukunftsscheckabgerufen am 27. Februar 2020
  21. Wirtschaftsbund - Erfolge für die Kärntner Wirtschaft!abgerufen am 27. Februar 2020
  22. Fraunhofer Austria - Fraunhofer Austria gründet Innovationszentrum "KI4LIFE" in Kärntenabgerufen am 27. Februar 2020
  23. Mein Bezirk - Internationales Forschungsinstitut in Klagenfurtabgerufen am 27. Februar 2020
  24. ORF Kärnten - Grenzübergreifende Ausbildung für Lehlringeabgerufen am 27. Februar 2020
  25. Wirtschaftsbund - Unser Paket für die Kärntner Wirtschaftabgerufen am 27. Februar 2020

Weblinks

 Jürgen Mandl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons
 Jürgen Mandl auf Wikidata