Johann Franz Purck

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt wird gerade im größeren Maße bearbeitet oder ausgebaut. Warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist, oder wende dich an den Bearbeiter, um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden.

Dieser Baustein sollte nur für kurze Zeit – in der Regel einen Tag oder wenige Tage – eingesetzt und dann wieder entfernt werden.

Johann Franz Purck (* 1684, in Wien; † 22. Juni 1746, in Wien)[1] war Bürgermeister der Stadt Wien[A 1].


Herkunft und Familie

Johann Franz Purck war der Sohn von Johann Purck aus dessen Ehe mit Susanna Magdalena († 1729). Verheiratet war er seit dem 21. September 1720 mit Maria Anna, der Tochter des Wiener Bürgermeisters Johann Franz von Wenighoffer.[1]

Leben

Johann Franz Purck war 1729-1730 der Bürgermeister der Stadt Wien. Sein Sterbehaus befindet sich heute im 1. Wiener Gemeindebezirk, Bognergasse 11.[1]

Literatur

  • Felix Czeike (Hrsg.): Purck Johann Franz. In: Historisches Lexikon Wien. Band , 19XX. [digital]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Purck Johann Franz, Website Stadt Wien, Wiener Bürgermeister - Lebensdaten, Website Stadt Wien, eingesehen am 25. Dezember 2018

Anmerkungen

  1. Wien war seit dem 17. Jahrhundert die Hauptstadt des Reiches der Habsburger. Das Areal der Stadt umfasste damals im Wesentlichen nur den späteren 1. Wiener Gemeindebezirk. Die übrigen Wiener Bezirke entstanden durch Eingemeindung nach Wien zwischen 1840 und 1955.
VorgängerAmtNachfolger
Franz Josef HauerBürgermeister von Wien
1729–1730
Franz Daniel von Bartuska