Johann von Mattersdorf-Forchtenstein

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann (II.) von Mattersdorf-Forchtenstein (* im 14. Jahrhundert; † im 15. Jahrhundert, nach 1415)[A 1] war ein im heutigen Burgenland ansässiger ungarischer Adliger.

Herkunft und Familie

Graf Johann (II.) von Mattersdorf-Forchtenstein entstammte der Grafenfamilie von Mattersdorf-Forchtenstein, die sich Ende des 12. Jahrhunderts im Westen des ungarischen Königreiches niedergelassen hatte. Einer seiner Vorfahren war Simon von Mattersdorf.

Graf Johann (II.) war der Sohn des Grafen Nikolaus (II.) von Mattersburg-Forchtenstein und heiratete eine Schwester von Ladislaus von Athina.[1].

Leben

Graf Johann (II.) von Mattersdorf-Forchtenstein ...

Einzelnachweise

  1. vgl. Christian Lackner: Ein Rechnungsbuch Herzog Albrecht III. von Österreich. Edition und Textanalyse (= Silvia Petrin - Willibald Rosner (Hrsg.): Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde. Bd. 23) (= NÖ Schriften 93 Wissenschaft). Selbstverlag des NÖ Instituts vor Landeskunde, Wien, 1996. ISBN 3-85006-085-3. S. 70, Fußnote 21.25

Anmerkungen

  1. nach Christian Lackner: Ein Rechnungsbuch Herzog Albrecht III. von Österreich. Edition und Textanalyse (= Silvia Petrin - Willibald Rosner (Hrsg.): Studien und Forschungen aus dem Niederösterreichischen Institut für Landeskunde. Bd. 23) (= NÖ Schriften 93 Wissenschaft). Selbstverlag des NÖ Instituts vor Landeskunde, Wien, 1996. ISBN 3-85006-085-3. S. 70, Fußnote 21.25