Josef Diltsch

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josef Diltsch (* 4. Februar 1863 in Scheibbs; † 3. Jänner 1931 in Steyr) war ein akademischer Maler und Lithograph.

Leben und Wirken

Diltsch absolvierte nach der Pflichtschule eine Lehre für Lithographie bei Emil Prietzel. Während seiner Militärdienstzeit ab 1881 besuchte er mit Bewilligung der Behörde die Akademie der Bildenden Künste Wien, konnte aber das Studium nicht abschließen. Er übte den Beruf als Lithograph bei Josef Eberle, Waldheim und Gustav Freytag in Wien aus. Er kehrte 1896 nach Steyr zurück, wo er bei der Buchdruckerei Emil Haas zwei Jahre lang tätig war.

Um die Jahrhundertwende entschloss er sich, als selbständiger Maler tätig zu werden. Aus seiner Hand stammen zahlreiche Porträts lokaler Persönlichkeiten (mehrere Bürgermeister von Steyr, Josef Werndl, Graf Lamberg u.a.). In seinen letzten Jahren beschäftigte er sich mit Radierungen mit Arbeiten auf Stein (Stadtpfarrkirche Steyr mit Mariensäule, Porträt Anton Bruckners u.a.). Für die Firma Manner entwickelte er das Logo mit dem Stephansdom.

Weblinks

Quellen

  • Steyrer Zeitung vom 5. März 1931, S 3
  • Steyrer Kalender, 1932