Josef Hartmann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Hartmann (* um 1668, in Neunkirchen bei Bregenz(!)[1]; † 17. Mai 1732, in Wien)[2] war Bürgermeister der Stadt Wien[A 1].

Herkunft und Familie

Josef Hartmann war seit dem 3. Dezember 1712 mit Maria Anna von Puechenegg († 20. Mai 1730), Tochter von Wolfgang Bernhard von Puechenegg und Maria Magdalena von Puechenegg, geborene Gerstenbrand, verheiratet.[2] Sie war eine Enkelin des Wiener Bürgermeisters Thomas Wolfgang Puechenegger. Nach ihrem Tod wurde sie in St. Stephan beigesetzt.[3]

Leben

Josef Hartmann studierte außerhalb der Stadt Wien Jus. Nach Abschluss des Studiums (Dr.iur.) wurde er Beamter. 1702 nahm er in Wien die Stelle eines Urteilsschreibers an. 1703 erlangte er das Wiener Bürgerrecht. 1704 wurde er Beisitzer des Wiener Stadtgerichtes, 1708 Gegenhandler und 1710 erstmals Mitglied des Inneren Rats.[3] Josef Hartmann war 1717-1720 und 1725-1726 der Bürgermeister der Stadt Wien.[2] Unter ihm als Bürgermeister wurde 1725 eine neue Bauordnung erlassen.[3]

1713-1716 und 1721-1724 war er Stadtrichter, 1727-1732 Mitglied des Inneren Rats.[3]

Vermögensverhältnisse

Seine Haupteinkünfte Josef Hartmann aus dem Geldverleih. Er war einer der vermögendsten Bürgermeister seiner Zeit, seine Erbschaft bestand fast zur Hälfte aus festverzinslichen Obligationen des Oberkammeramtes und der Stadtbanco.[3]

Wohnverhältnisse

1709 übersiedelte Josef Hartmann in ein von ihm gekauftes Haus am Hohen Markt (damals Haus 299, seit 1822 Konskriptionsnummer 390, heute: 1. Wiener Gemeindebezirk, Hoher Markt 6, Teilareal mit Front zur Wipplingerstraße). Später wohnte er in der Bäckerstraße. Seit 1721 bewohnte Josef Hartmann eine Dienstwohnung im Unterkammeramt (damals: Haus Stadt Nr. 331, heute: 1. Wiener Gemeindebezirk, Am Hof 9, die auch als sein Sterbeort belegt ist. Er war der erste städtische Funktionär, der hier wohnte]).[3]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Hartmann Josef. In: Historisches Lexikon Wien. Band 3, Kremayr & Scheriau, Wien 1994, ISBN 3-218-00545-0, S. 65.. Nach der Angabe im WienWiki wurde Josef Hartmann um 1662 in Fontanella geboren, vgl. Josef Hartmann im Wien Geschichte Wiki der Stadt Wien
  2. 2,0 2,1 2,2 vgl. Hartmann Josef, Website Stadt Wien, Wiener Bürgermeister - Lebensdaten, Website Stadt Wien, abgerufen am 25. Dezember 2018
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 vgl. Felix Czeike (Hrsg.): Hartmann Josef. In: Historisches Lexikon Wien. Band 3, Kremayr & Scheriau, Wien 1994, ISBN 3-218-00545-0, S. 65.

Anmerkungen

  1. Wien war seit dem 17. Jahrhundert die Hauptstadt des Reiches der Habsburger. Das Areal der Stadt umfasste damals im Wesentlichen nur den späteren 1. Wiener Gemeindebezirk. Die übrigen Wiener Bezirke entstanden durch Eingemeindung nach Wien zwischen 1840 und 1955.
VorgängerAmtNachfolger
Johann Lorenz Trunck von GuttenbergBürgermeister von Wien
1717–1720
Franz Josef Hauer
VorgängerAmtNachfolger
Franz Josef HauerBürgermeister von Wien
1725–1726
Franz Josef Hauer
Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Josef Hartmann behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).