Kapelle Stutz

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kapelle im März 2019
Altar

Die römisch-katholische Kapelle Stutz in der Parzelle Klusa in Frastanz, Vorarlberg, gehört zur Pfarre Frastanz und damit zum Dekanat Feldkirch in der Diözese Feldkirch.

Lage

Die Kapelle liegt etwa 400 Meter Luftlinie nordöstlich unter der Rotte Stutz in der Marktgemeinde Frastanz. Das Gebiet um Stutz ist für den Artenreichtum an Tieren und Pflanzen, insbesondere Pilzen, bekannt. Die Kapelle liegt in der Parzelle Klusa auf etwa 710 m ü. A. in einer Kehre des Stutzweg von Frastafeders zur Rotte Stutz. Mitten durch die Kapelle verläuft die Grundstücksgrenze zwischen dem Grundstück (GSt) 4931/2 und GSt 4932. Etwa 130 Meter Luftlinie südöstlich fließt der Klöslefeldbach.

Gebäude

Die Kapelle ist ein nach allen Seiten freistehender Steinbau ohne Glockendachreiter, etwa 4 Meter hoch, 2 Meter breit und 3 Meter lang) mit einem steilen Satteldach und weit vorgezogenem Vordach. Von der Größe und Funktion her handelt es sich dabei mehr um einen Kapellenbildstock, da lediglich eine Person darin Platz hat.

Weblinks

 Kapelle Stutz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

47.2073029.624724Koordinaten: 47° 12′ 26″ N, 9° 37′ 29″ O