Karl Kanitsch

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Kanitsch (*1956 in Eisenstadt) ist Radiomoderator und Musiker.

Leben und Wirken

Karl Kanitsch war bis 2016 Moderator beim ORF-Landesstudio Burgenland. So moderierte er seit 1998 Guten Morgen Burgenland, sowie die Radio Burgenland Frühschoppen. Auch die Musiksendungen, wie die Blasmusikparade und die Lange Nacht der Blasmusik. Gestaltet hat er auch das Burgenländisch für Anfänger. Auch an Burgenland heute gestaltete er mit.

Außerdem lud er 19 Jahre lang für die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ zum Kaffeeplausch in die Eisenstädter Fußgängerzone. Immer wieder gestaltete Karl Kanitsch auch Serien für „Burgenland heute“ wie das „Mahlzeit Burgenland Geheimrezept“ oder die Mundart-Reihe „Burgenländisch für Anfänger“.

Im September 2016 ging Kanitsch, der in Mörbisch am See lebt, in Pension.

Neben der Tätigkeit beim ORF ist er auch bei der Blasmusikkapelle Die Buchgrabler mit Alois Loidl, wo sie im Jahr 2012 den Volkskulturpreis erhielten.[1]

Einzelnachweise

  1. Volkskulturpreis für Buchgrabler vom 15. Oktober 2012 abgerufen am 30. September 2016

Weblinks