Karl Schuber

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Schuber (* 1949 in St. Valentin) ist ein österreichischer Diplompädagoge, Mediator,Fotograf und Autor. Er lebt und arbeitet in Ried in der Riedmark.[1]

Leben und Wirken

Schuber studierte nach Abschluss der Pädagogischen Akademie in Linz zwei Semester Politologie und Soziologie in Salzburg. Nach dem Berufseinstieg als Lehrer bildete er sich als Mediator, Fotograf und Fotokritiker weiter. Er präsentiert seine Werke seit 1973 im Rahmen von Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen und publiziert sie im Eigenverlag. Er kann auf zahlreiche Auslandsreisen und Auslandsaufenthalte verweisen. Ein Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit ist die dokumentarische Fotografie.[2] Er ist Mitglied der Kulturgruppe CART.

Publikationen

Schuber publiziert seine Fotografien in Form von Fotobänden im Eigenverlag.

Illustrationen
  • Mit Roland Girtler und Studenten der Universität Wien: Heimatbuch: Dorfleben Erla, Verein Dorfgemeinschaft Erla, 2001[3]
  • Mit Johannes W. Paul und anderen: Schneewände, Lyrik, Literaturedition Niederösterreich, St.Pölten, 2003, ISBN 9783901117664[4]
  • Als Herausgeber mit Christian Angerer und als Illustrator: Aber wir haben nur Worte, Worte, Worte, Salzburg, 2007, ISBN 9783702505653[5]

Weblinks

Einzelnachweise