Katharina Mörth

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katharina Mörth (* 11. August 1977 in München) ist eine österreichische Künstlerin, die mit verschiedenen Materialien arbeitet.

Leben

Von 1996 bis 1999 absolvierte sie eine Ausbildung zur Holzbildhauerin an der Berufsfachschule in München; mit dem Abschluss eines Gesellenbrief. 1999–2004 studierte sie in der Meisterklasse von Adolf Frohner an der Universität für angewandte Kunst in Wien. 2004 schloss sie ihr Studium mit  Auszeichnung ab.

2013 arbeitete sie als Werkstattassistenz bei Erwin Wurm[1].

Ihre Objekte sind in Österreich und Deutschland, aber auch in Australien, Belgien, Bolivien, Dänemark und in der Schweiz zu finden.

Leistungen

2018 gehörte Mörth zu den zehn Finalisten für den 11. Phönix-Kunstpreis 2018.[2]

39 Metallsilhouetten, die 2010 an Kreisverkehren und Ortseinfahrten von 10vorWien installiert wurden, wurden von ihr als einteilige oder zweiteilige Edelstahlplatten entworfen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Katharina Mörth -Vita- English. Abgerufen am 10. Februar 2018 (de-de).
  2. 10 Finalisten für den PHÖNIX 2018 stehen fest! auf mediantisag.de, abgerufen am 10. Februar 2018