Kaufmännischer Sportclub Fair

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kaufmännische Sportclub Fair (Fair) wurde 1927 gegründet.

Geschichte

Der Antrag auf Aufnahme wurde 1927 beim österreichischen Eishockeyverband (OeEHV) gestellt. Diesem Aufnahmeantrag konnte wegen dem vom Verband beschlossenen Aufnahmestopp für Eishockeyvereine aus Wien nicht stattgegeben werden. Man erklärte sich jedoch einverstanden, dass alle Verbandsmitglieder Spiele gegen Fair austragen könnten[1]. Am 16. November 1928 wurde Fair dann als Schutzverein aufgenommen. Der Antrag aufordentliche Aufnahme in der Verbandsversammlung am 28. April 1929 konnte jedoch nicht erfolgen, da noch nicht alle Aufnahmekriterien erfüllt waren. Den Verein vertrat Erich Löwy, Rossauer Ländle 25 aus dem 9. Bezirk Alsergrund in Wien. Im Jahresbericht der Verbandsversammlung 1929/30 wurde als Mitgliedsverband WSC Fair genannt und von Rudolf Sametz, Alserbachstr. 4, Wien, vertreten. Der Austritt des WSC Fair wird in der Verbandszeitschrift am 5. Dezember 1931 bekannt gegeben.


  • Eishockeyspiele: bisher sind 22 nationale Spiele erfasst


Eishockey

Saison 1927/28

keine Spiele bekannt

Saison 1928/29

In der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1928/29 wurde in einer 1. und 2. Klasse gespielt, wobei die letztere in die Gruppen A,B und C unterteilt war. Zudem gab es eine Reserve-Klasse. Der Sportclub Fair spielte in der Gruppe C, die aus 3 Mannschaften bestand. Fair konnte hier Gruppensieger werden.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
04. Dezember 1928 Wien, Fair - PSK III 0:7
19. Dezember 1928 Wien, WEV-Platz Fair - Hertha II M 1:1
23. Dezember 1928 Semmering Fair - ÖWSC II M 6:0
23. Dezember 1928 Semmering Fair - Enzian F 6:0
25. Dezember 1928 Wien, Cottage-Platz Fair - Cottage EV kom 1:4(0-1,1-2,0-1) s.u.
05. Jänner 1929 Wien, Fair - Hakoah F 0:3(0-1,0-1,0-1) s.u.
08. Jänner 1929 Wien, Cottage-Platz Fair - Cottage EV ?
08. Jänner 1929 Wien, Cottage-Platz Fair - Cottage EV Jug. ?
13. Jänner 1929 Wien, Hertha-Platz Fair - EHC Währing F 0:21(0-7,0-2,0-12) s.u.
16. Jänner 1929 Korneuburb Fair - Korneuburg M 4:2(3-0,0-1,1-1) s.u.
26. Jänner 1929 Wien, Fair - Reichsbund Wien M 1:1(1-1,0-0,0-0) s.u.
28. Jänner 1929 Wien, WEV-Platz Fair - WAC II M ?
29. Jänner 1929 Wien, WEV-Platz Fair - WBC II M ?
01. Februar 1929 Wien, WEV-Platz Fair - VfB II F ?

Spiel 25. Dezember 1928 CEV komb. - Fair

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen CEV kombiniert und Fair endete 4:1(1-0,2-1,1-0). Die Tore für den CEV schossen Dr. Caucig (2), Pelzmann und Kufiler.

Spiel 05. Jänner 1929 Hakoah - Fair

  • Schiedsrichter: Pokorny
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Hakoah und Fair endete 3:0(1-0,1-0,1-0). Die Tore für Hakoah schossen Rona 2 und Ing. Borgang.


Spiel 13. Jänner 1929 EHC Währing - Fair

  • Schiedsrichter: Ipsmiller
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Währing und Fair endete 21:0(7-0,2-0,12-0). Die Tore der Währinger schossen Voith (9), Franz Csöngei (5), Neumayer (4), Graf (2) und Voitha.

Spiel 16. Jänner 1929 Fair - Korneuburg M-Spiel

  • Schiedsrichter: Willy Moser
  • Das Meisterschaftsspiel in Korneuburg zwischen Fair und Korneuburg endete 4:2(3-0,0-1,1-1).


Spiel 26. Jänner 1929 Rbd Wien - Fair M-Spiel

  • Schiedsrichter: Heugl,
  • Das Meisterschaftsspiel zwischen dem Reichsbund Wien und Fair endete 0:6 als strafbeglaubigt. Das Spiel selbst ging 1:1(1-1,0-0,0-0) aus. Das Spiel wurde durch den Schneefall beeinträchtigt. Der Torschuss für den Reichsbund erfolgte durch Wenisch. Für Fair traf Kotuba.



Saison 1929/30

  • 28. November 1929: Funktionär Löwy erhielt harte Strafe
Der ehemalige Funktionär von Fair erhielt vom MOBA eine harte Strafe. Löwy meldete sich bei Fair ab und trat dem VfB bei. Alle Post für Fair ging aber weiterhin an die Adresse von Löwy. Er meldete seinen Vereinswechsel nicht dem OeEHV. So hätte Fair ein großer Schaden entstehen können. So verpasste Fair die Anmeldung zur Meisterschaft und die Anmeldung zum Verbandstraining. Auch administrative Angelegenheiten blieben einfach liegen. Der Verband kam Fair entgegen und der Club konnte Nachmeldungen vornehmen. Der Schuldige an diesen Vorkommnissen, Funktionär Löwy, wurde auf 5 Jahre aller seiner Funktionen dem Verband gegenüber enthoben. Das SportTagblatt schreibt in seiner Berichterstattung zu dem Vorfall als Bemerkung, dass ja wohl auch der Verein die Adressänderung hätte vornehmen können.



  • Auch in dieser Saison spielte der Sportclub Fair in der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1929/30 mit. Es gab eome 1. und 2. Klasse, die in die Gruppen A und B unterteilt war. Fair spielte als Gruppensieger des letzten Jahres in der Gruppe A. Bei fünf Vereinen erreiche man in der Gruppe den vierten Platz.
  • Der Eishockeyverband schrieb ein Pokalturnier aus. Fair bewarb sich um die Teilnahme. Insgesamt beteiligten sich neun Vereinsmannschaften. Fair erwischte bei der Verlosung einen starken Gegener und schied nach dem Spiel als Verlierer aus.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
18. Dezember 1929 Wien, WEV-Platz Fair - EHC Währing M 0:16(0-5,0-6,0-5) s.u.
21. Dezember 1929 Wien, WEV-Platz Fair - Allround M 1:3
28. Dezember 1929 Wien, WEV-Platz Fair - Hakoah M 0:5(0-1,0-2,0-2) s.u.
01. Jänner 1930 Semmering Fair - ÖWSC kom 0:7
03. Jänner 1930 Wien, Engelmann-Platz Fair - PSK F 0:16
26. Jänner 1930 Stockerau Fair - Stockerau F 0:5(1-0,2-0,2-0) s.u.
04. Februar 1930 Wien, WEV-Platz Fair - EHC Währing Pokal 0:11 Fair scheidet aus
03. März 1930 Wien, WEV-Platz Fair - St. Pölten M 6:0 strafbeglaubigt
  • Spiel 28. Dezember 1929 EHC Währing - Fair M-Spiel
Schiedsrichter: Schaffer
Das Meisterschaftsspiel zwischen dem EHC Währing und Fair endete mit 16:0(5-0,6-0,5-0) Toren. Die Schützen der Treffer waren Franz Csöngei (4), Anton Emhart (3), Lambergt Neumayer (2), Graf (2), Voit (2), Hoffmann (2) und Rudolf Vojta,


  • Spiel 28. Dezember 1929 Hakoah - Fair M-Spiel
Schiedsrichter: Schubarth
Das Meisterschaftsspie gegen Fair wurde von Hakoah mit 5:0(1-0,2-0,2-0) Toren gewonnen. Die Schützen für Hakoah waren Fluß (3), Rona und Singer.
  • Spiel 26. Jänner 1930 Stockerau - Fair
Schiedsrichter: Zwergenz
Das Freundschaftsspiel in Stockerau zwischen Stockerau und Fair endete mit 5:0(1-0,2-0,2-0) Toren für Stockerau. Die Treffer schossen Sandhofer (3), Doppler und Lederer.


Einzelnachweise

  1. Der Eishockeysport vom 14. Jänner 1928, Seite 3

Quellenangaben

  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1927 bis 1931
  • SportTagblatt der Jahrgänge 1927 bis 1930