Kleiner Neubauer Opernball

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Kleine Neubauer Opernball ist eine traditionelle Veranstaltung der Wiener Ballsaison. Der Ball speziell für Senioren findet jeweils am selben Tag wie der Opernball statt und wird von der ÖVP Neubau statt. Mit etwa 1.000 Besuchern zählt als größter Seniorenball Österreichs und wird aktuell im Wiener Rathaus gefeiert.

Trotz dem gleichzeitigen Fest in der Staatsoper, findet man zahlreiche auch zahlreiche Politiker und Künstlern, die über die Bezirksgrenzen bekannt sind und den Ehrenschutz übernehmen.[1] So war beispielsweise Hilli Reschl, bekannt aus dem Seniorenclub im ORF, jahrelange Moderatorin des am nachmittag stattfindenden Balles.[2]

Geschichte

Initiiert wurde der Ball von der ÖVP des Wiener Bezirkes Neubau im Jahr 1962 in kleinem Rahmen. Ziel war es, Senioren, die in der damaligen Zeit trotz des Wirtschaftsaufschwunges stark benachteiligt waren, einen um ihnen einen schönen Nachmittag zu bereiten. Fanden sich das erste Mal etwa 50 Gäste in der Bezirksvertretung um den damaligen Bezirksvorsteher Peter Platzer ein, so wuchs die Veranstaltung und wechselte in größere Säle, wie zuerst ins alte Hotel Wimberger, den Messepalast und im Jahr 1986 in die Hofburg.

Die Tradition wurde in der Folge auch von den folgenden Bezirksparteiobleuten fortgesetzt. So findet seit dem Jahr 1990 das Fest im Wiener Rathaus, statt, wobei die Räumlichkeiten auch schon traditionell von der Stadt zur Verfügung gestellt werden.[3]

Einzelnachweise

  1. Rückblick: Kleiner Neubauer Opernball 2008 für Wiens SeniorInnen auf Wien Konkret von 2019 abgerufen am 26. Februar 2019
  2. Aichinger/Schlosser: Trauer um Ableben von Hilli Reschl auf OTS vom 4. Dezember 2018 abgerufen am 26. Februar 2019
  3. Kleiner Neubauer Opernball - der größte Seniorenball Österreichs auf OTS vom 9. Februar 2007 abgerufen am 26. Februar 2019