Kreuzbrunnen (Mauerbach)

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der denkmalgeschützte Kreuzbrunnen in Mauerbach

Der Kreuzbrunnen von Mauerbach ist ein sakrales Flurdenkmal.

Lage der Kapelle

Der Mauerbacher Kreuzbrunnen befindet sich auf dem Weg zur Kartause Mauerbach.[1]

Beschreibung der Kapelle

Der Mauerbacher Kreuzbrunnen ist eine Brunnenkapelle.[2] Ihr Andachtsgegenstand ist Christus am Kreuz.[3] Weitere Skulpturen sind Maria und der Heilige Bruno, der Ordensgründer der Kartäuser, der vor dem gekreuzigten Christus kniet. Golgotha ist als Grotte angedeutet, unter welcher sich die Quelle ergießt.[1]

Geschichte

Der Mauerbacher Kreuzbrunnen wurde um 1720 errichtet. 2003 wurde sie renoviert.[1]

Geschichte

Der Kreuzbrunnen war viele Jahre eine Wallfahrtsstätte.[3]

Literatur

  • Otto Kurt Knoll: WallfahrtsWegWienerWald(!). Kral-Verlag, Berndorf, 2015, ISBN 978-3-99024-372-5, S. 209
  • Gustav Gugitz: Österreichs Gnadenstätten in Kult und Brauch, Wien 1955, Bd 2, S. 126

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 vgl. Heimatlexikon Mauerbach, Austriaforum.ORG, eingesehen am 16. September 2018
  2. vgl. http://www.sagen.at/doku/quellen/quellen_noe/mauerbach.html Mauerbach], Sagen.AT, eingesehen am 16. September 2018
  3. 3,0 3,1 vgl. Otto Kurt Knoll: WallfahrtsWegWienerWald(!), 2015, S. 209

48.241416.17442Koordinaten: 48° 14′ 29″ N, 16° 10′ 28″ O