Landeck (Tirol)

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von Landeck)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landeck ist die Bezirkshauptstadt des Bezirks Landeck in Tirol.

Übersicht der Gemeinde in Wikipedia


Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist Landeck (Tirol) .

Regionales aus der Gemeinde
Du weißt sicher mehr über diese Gemeinde oder diesen Bezirk - deshalb mach mit, mit Texten oder Fotos - wie? das siehst Du hier

47.137222222210.5688888889Koordinaten: 47° 8′ N, 10° 34′ O

Die Karte wird geladen …
Ganzseitige Karten: Landeck (Tirol)47.137222222210.5688888889


Gemeindegliederung

Sehenswürdigkeiten

Gemeindebetriebe

Freizeitanlagen

Öffentliche Einrichtungen

Blaulichtorganisationen

Bezirkspolizeikommando Landeck
Polizeiinspektion Landeck

Schulen

Wirtschaft

Vereine

Personen

  • Hans Zangerl, 1489 Richter zu Landeck[1]

Landeck in Sage und Legende

Herzog Friedrich in Landeck

In dieser Sage kommt Herzog Friedrich IV. von Österreich nach seiner Flucht aus Konstanz im Jahr 1416 in der Verkleidung eines Lautenspielers auf den zwischen Tobadill und Perfuchsberg gelegenen Zappenhof, wo er freundliche Aufnahme findet und sich schließlich mit einer Erzählung, die auf sein eigenes Schicksal bezogen ist, dem Bauern und seiner Familie zu erkennen gibt. Bei seinem öffentlichen Auftritt am Folgetag auf dem Marktplatz von Landeck sind die Anwesenden voller Freude über seine Rückkehr.[2]

Siehe auch: Kategorie:Sage aus Tirol

Literatur

Weblinks

 Landeck (Tirol) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. vgl. Robert Büchner: Heinrich Findelkind. In: Robert Büchner: St. Christoph am Arlberg. Die Geschichte von Hospiz und Taverne, Kapelle und Bruderschaft, von Brücken, Wegen und Straßen, Säumern, Wirten und anderen Menschen an einem Alpenpass (Ende des 14. bis Mitte des 17. Jahrhunderts). Boehlau Verlag, Wien / Köln / Weimar, 2005. ISBN 978-3205772828, S. 285
  2. vgl. Leander Petzoldt (Hrsg.): Herzog Friedrich in Landeck. In: ders.: Sagen aus Österreich. Wiesbaden: MarixVerlag 2007, ISBN 978-3-86539-118-6, S. 233f.