Landgasthof Hirschen (Hohenems)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landgasthof Hirschen in Hohenems mit dem westlichen Kreuzgiebel (2011)

Der Landgasthof Hirschen ist ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes unter Denkmalschutz[1] stehendes Haus am Ende der Marktstraße in Hohenems, Bezirk Dornbirn, Vorarlberg. Das Gasthaus ist in Betrieb.

Lage

Das Landgastaus ist ein Eckhaus (522 m ü. A.), welches auf der westlichen Seite an der Kreuzung der Marktstraße, Harrachgasse und Radetzkystraße steht. Südlich ist das Gebäude direkt an das Haus Marktstraße 54 angebaut. Östlich befindet sich ein Parkplatz. Nördlich ein Vorbau und die Erlachstraße. Etwa 12 Meter entfernt, auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung Marktstraße, Harrachgasse und Radetzkystraße, steht die Villa Iwan Rosenthal.

Nördlich befinden sich vor dem Landgasthof alte Kastanienbäume und ein Gastgarten.

Zum südlich gelegenen Nibelungenbrunnen im Zentrum von Hohenems sind es rund 400 Meter, zur Pfarrkirche Hohenems rund 300 Meter Luftlinie. Die denkmalgeschützte Mikwe befindet sich rund 70 Meter westlich, das Jüdische Museum rund 200 Meter süd-südwestlich.

Gebäude und Gastwirtschaft

Das Gebäude ist unterkellert (Gewölbe) und dreigeschoßig und etwa 16 Meter lang (Ost-West) und 13 Meter breit (Nord-Süd) und hat einen polygonen Grundriss mit einer Fläche von rund 170 m². Markant herausragend aus dem Gebäude ist der westliche Kreuzgiebel. Die Fenster des Gasthauses sind an den Straßenfronten auf symmetrisch aufgeteilt. Östlich befindet sich das Gästehaus (Gästehaus zum Hirschen). Nördlich eine 2018 neu gebaute Veranda.

Die Gastwirtschaft wird in vierter Generation von derselben Familie geführt.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ObjektID: 128957, Grundstücksnummer GSt .48 und GSt 16 (GB Hohenems), Adresse: Marktstraße 56 in 6845 Hohenems.
  2. Vorarlberger Nachrichten, Immobilienbeilage Leben & Wohnen, 24./25. Oktober 2020, S. 4 ff.

47.3662649.689196Koordinaten: 47° 21′ 59″ N, 9° 41′ 21″ O