Lankhütte

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick auf die Lankhütte am Bödele (Dezember 2016) von der Lankabfahrt
Oktober 2020

Die Lankhütte (etwa 1230 m ü. A.) ist eine bewirtschaftete Hütte am Bödele im Gemeindegebiet von Schwarzenberg im Bregenzerwald in Vorarlberg.

Name

Die Lankhütte hat heute den Namen des oberhalb befindlichen Berges Lank. Als die Hütte 1928 vom Turnerbund aus Dornbirn gebaut wurde, erhielt sie 1932 nach einem verdienten Mitglied den Namen: Alois-Amann-Hütte.[1] Alois Amann (1864-1932) war ein Turnerfunktionär und langjähriger Vorsitzender des Vorarlberger Rheingaues, Mitbegründer der christlich-sozialen Partei Hohenems und von 1913 bis 1919 Bürgermeister in Hohenems sowie Landtagsabgeordneter und Kammerrat in der Handelskammer Vorarlberg. Die Hütte wurde wärend es Zweiten Weltkriegs und danach als SS-Hütte bezeichnet (siehe unten) und als Ski-Heim am Lank.[2]

Geschichte

1928, fast gleichzeitig mit der Adolf-Hemrich-Hütte, errichtete der Turnerbund die Lankhütte. Das Grundstück wurde von der Fabrikantenfamilie Hämmerle kostenlos zur Verfügung gestellt.[1] Ein notwendiger Zubau zur Lank Hütte wurde 1930 vollendet.

Während des 2. Weltkrieges waren in der Hütte SS-Gruppen der Nazis untergebracht. Die Hütte wurde daher auch nach dem Krieg vielfach noch als SS-Hütte bezeichnet. Ab den 1950-er Jahren wurden umfangreiche Verbesserungsarbeiten erforderlich und bedingten behördliche Auflagen hohe Investitionen.

In den 1970er-Jahren wurden weitere Verbesserungen erforderlich: Unterkellerung, Sanitärsanierung, Wasserleitung, Küchenumbau, ein neues Dach und ein neuer Eingang. 1981 erfolgte der Anschluss der Lankhütte an die Kanalisation der Gemeinde Schwarzenberg.[3] Aus finanziellen Gründen musste die Skihütte 1990 vom Turnverein Dornbirn (mit dem Turnerbund 1977 vereinigt) an die Agrargemeinschaft Otto Hämmerles Erben verkauft werden.[4]

Lage und Zufahrt

Die Lankhütte steht in der Gemeinde Schwarzenberg im Bregenzerwald auf dem Bödele auf dem Grundeigentum der Agrargemeinschaft Otto Hämmerles Erben auf der Alpe Oberlose[5] etwa 400 m unterhalb des Lankkreuzes. Eine öffentliche Zufahrt besteht nicht. Die Lankhütte liegt am unteren Ende der Lankabfahrt (Piste 3, 7 und 8) des Skigebiets Bödele-Hochälpele-Schwarzenberg, etwa 350 Meter südsüdwestlich der Talstation des Lanklifts (Sessellift). Rund 40 Meter östlich neben der Lankhütte befindet sich die Bergstation des Schanzenblicklifts (Schlepplift).

Rund 50 Meter südwestlich der Lankhütte, befindet sich im Wald die Friedrichshafener Lankhütte des Deutschen Alpenvereins (Selbstversorgerhütte).[6]

Die Lankütte ist etwa 5 km Luftlinie östlich des Zentrums der Stadt Dornbirn und etwa 3,6 km vom Zentrum von Schwarzenberg entfernt.

Ausstattung

Die Hütte hat 90 Sitzplätze mit einer Terrasse. Sechs Zimmer mit 2 bis 16 Schlafplätzen (insgesamt für 40 Personen) sowie 3 Waschräume. Die Öffnungszeiten sind saisonabhängig. Von November bis Ende März durchgehend ohne Ruhetag geöffnet. Von Juni bis Oktober von Freitag bis Sonntag.[7]

Gewässer

400 Meter westlich der Lankhütte entspringt mitten im Wald der Rothenbach (auch: Roterbach), der nach 4,67 Kilometer in die Schwarzach (etwa bei GwKm 6,27) mündet.

Sport

Sommer

Die Lankhütte ist zu Fuß gut auf einem Güterweg erreichbar und in den Sommermonaten geöffnet. Für Kinderwagen sowie für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist die Hütte nur eingeschränkt über einen holprigen Güterweg erreichbar. Die nächstgelegenen Wanderstützpunkte sind die Dornbirner Hütte, Adolf-Hemrich-Hütte sowie die Hochälpele Hütte und die Lustenauer Hütte des Österreichischen Alpenverein und die Bregenzer Hütte der Naturfreunde (1290 m ü. A.).

Winter

Die Lankhütte ist im Winter mit einem Ferienlager für Skikurse in Betrieb. Die Hütte ist auch Ausgangspunkt für Winterwanderungen auf das Hochälpele und in den Bereich des Dornbirner First.

Weblinks

 Lankhütte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Siehe: 150 Jahre Turnen in Dornbirn, S. 43, 49.
  2. Wem gehört das Bödele?, S. 215 f.
  3. Siehe: 150 Jahre Turnen in Dornbirn, S. 108.
  4. Siehe: 150 Jahre Turnen in Dornbirn, S. 43, 54, 102, 108, 110.
  5. EZ 414, GSt. .603, KG Schwarzenberg (91018), Anschrift: Oberlose 479.
  6. Anschrift: Oberlose 553.
  7. Lankhütte, Webseite: schwarzenberg.at.

47.4130119.807742Koordinaten: 47° 24′ 47″ N, 9° 48′ 28″ O